Nie habe ich Zeit für den Blog

Hallo zusammen.

Ich dachte es mir ja schon fast. Irgendwie habe ich nie wirklich zeit für meinen Blog. :(
Naja, muss ich mich halt wieder kurz fassen. :(

Ok, eigentlich gibts eh nicht viel neues. Diese Woche ist ja noch ackern angesagt und ab nächster Woche werde ich mich dann intensiv mit meinem „Auswandern“ beschäftigen. Heute war Präsentation unserer Software vor ein paar Mitarbeiter und ist wohl, bis auf dem üblichem Prozentsatz der allgemeinen Nörglern, gut angekommen. Ab morgen gehen die Mitarbeiter dann los und versuchen das Produkt an den Mann / die Frau zu bringen. Ich hoffe das die Kundschaft davon so begeistert ist wie ich/wie. Aber ich denke mal schon… obwohl, bei den Deutschen weiß man das ja nie so genau. Da ist Kostenlos noch zu teuer oder gerade zu billig. Irgendwie kann man es ihnen nicht recht machen. Ich habe aber mal vollstes Vertrauen in die Mitarbeiter. Dafür sind sie schließlich Vertriebsmenschen. Ich nicht, ich bin Programmierer… weil ich (hoffentlich) gut Programmieren kann :D

Meine beiden externen Festplatten räume ich auch gerade auf. Dabei habe ich gleich mal nach doppelten Dateien gesucht (sollte man wirklich ab und an mal machen… gerade als Datenmessi :) ) und ein haufen Gefunden. Am meisten Bilder. Die fliegen mal hier und irgendwann mal da in den Ordner… und irgendwann fliegt alles durcheinander. Beim durchsehen und löschen habe ich sie mir natürlich auch angesehen und irgendwie war das schon komisch. Bilder sind immer so ein stück Geschichte. Ich dachte immer sooo viel ist in meinem Leben ja noch gar nicht passiert… aber das stimmt nicht. Wenn man so die ganzen kleinigkeiten zusammen zählt dann ist schon eine ganze Menge passiert. Man versucht immer alles im ganzen zu sehen und übersieht dabei die Kleinigkeiten. Und gerade die Kleinigkeiten sind die dinge die das Leben interessant machen. Ein Besuch von Freunden (aus der Ferne), eine neue Bekanntschaft, eine neue Umgebung, neue Eindrücke oder altes, schönes (wie z.B. das Familientreffen zu Weihnachten).

Man bin ich heut wieder Poetisch. :D Ich sollte das vielleicht schnell ausnutzen… bin aber zu müde und will noch ein paar Seiten Anne Frank lesen. Das Buch ist gut. Mal von der Geschichte im allgemeinen abgesehen ist Anne eine wirklich gute Schreiberin. Da werde ich wohl lange nicht mitkommen, auch wenn ich über 10 Jahre älter bin als sie damals war. Aber das muss ich auch nicht… will ja kein Schriftsteller werden… nur ein bisschen Bloggen. :)

Heute habe ich auch mal nach Checklisten geschaut. Also fürs Auswandern. Was vernünftiges ist mir jedoch nicht aufgefallen. Ein paar HTML-Seiten zum Thema Auswandern und Checklisten. Aber nichts tolles zum Ausdrucken. Und dann auch nur so allgemein gehalten. Vielleicht mache ich selbst mal eine… mal schauen.

Auch wird der Zeitplan langsam echt eng. Das Projekt, welches heute Präsentiert wurde, bedarf noch einiger Änderungen und Anpassungen. Dann stehen noch 1-3 Kunden ins Haus die eine Webseite haben möchten. Das freut mich natürlich sehr… leider nicht meinen Zeitplan. Ich denke ich muss einige, wenn es denn wirklich 3 Kunden werden, auf die Zeit nach meinem Umzug nach Zypern verschieben. Und meine liebe Gudi möchte auch noch Änderungen an ihrer Seite haben. Das drüfte jedoch Recht schnell gehen.
Ach und Vater habe ich noch gar nicht mit eingezählt. Wenn wir beide denn mal die Zeit finden um überhaupt mal detailiert das Projekt zu besprechen. Dieses Wochenende werde ich bei Ihm verbringen. Vielleicht wird es ja diesmal was bzw. es muss diesmal was werden. Danach werden wir uns wohl nicht mehr so schnell sehen. Und wenn das Projekt anläuft dann bin ich auch erstmal 1-2 Monate voll ausgebucht mit arbeit. … Nach meiner Jetzigen Tageseinteilung ausgehend. Wenn ich in Zypern bin sieht das anders aus. Da kann ich keinen 14 Stunden Arbeitstag mehr einlegen. Dann wird es wohl ein paar Monate länger dauern. Plus der anderen Arbeiten. Ich habe momentan echt noch keinen Plan wie ich das auf die Reihe kriegen soll. Besonders ohne das meine Hauptbeschäftigung dann darunter leidet. Und das darf auf keinen Fall passieren.
Sicher will ich irgendwann von meinem Unternehmen leben und das wieder zu meiner Hauptbeschäftigung machen. Aber bis dahin bin ich auf mein Angestelltenverhältnis angewiesen. Wir werden sehen. Ich setze ja noch immer große Hoffnung in das Projekt welches ich oben angesprochen habe. Auch wenn ich schon so oft von den Leuten enttäuscht wurde. Aber das Projekt/Produkt ist echt gut. Und wenn die es nicht vertreiben können dann werde ich überlegen mir andere Partner zu suchen die es vertreiben wollen… die es gut finden. Abwarten…

So, dann verabschiede ich mich mal für heute und wünsch euch noch was.

Sonnige Grüße
Gordon

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*