noch 3 Tage

Tag gesagt. :)

Heute ist eigentlich nicht viel passiert… aber eigentlich doch. Der letzte Werktag ist vorbei… alles was mit anderen geklärt werden musste ist (hoffentlich) geklärt. Nur das Finanzamt konnte ich mal wieder nicht erreichen. Naja, auch nicht ganz richtig. Erreicht habe ich schon jemanden. Der hat mich dann zum „richtigen“ Mitarbeiter durchgestellt… der hatte aber wohl keine Lust zum Telefonieren und hat mich weggedrückt. Nach 2 mal das selbe Spielchen hatte ich keine Lust mehr auf den Verein und wollte es in einer halben Stunde noch mal probieren… und vergessen. Nun muss ich es Montag früh noch mal versuchen.

Vater hatte wohl recht. Ich habe heute mit seiner Steuerberaterin telefoniert. Die bestätigte mir das ich nicht zwingend ein Einzelunternehmen haben muss um Gesellschafter einer GbR zu sein.
Damit haben sich dann wohl sämtliche Sorgen und Probleme, in dieser Angelegenheit, in Luft aufgelöst. Da habe ich mal wieder viel Wind um nix gemacht. Aber wer kann das schon wissen :) Und besser sorgen machen als andersrum.
Das ich auch als „Ausländischer“ Gesellschafter einsteigen kann weiß ich ja nun, dank Internet, schon. Also ist alles tuti.
Hätte ich das vorher gewusst dann hätte ich auch noch die Hilfe von der Agentur für Arbeit annehmen können und hätte ein paar Euro mehr um bis zum ersten Gehalt über die Runden zu kommen. Naja… nun nicht mehr zu ändern.

Dann gabs heute Post von einem Schuldner… noch ein paar Euronen will erhaben und dann ist das auch erledigt. Noch eine Last weniger, denn die Euronen soll er haben. :)
Vor ein paar Minuten habe ich Anne Frank ausgelesen. Ja, hat eine weile gedauert. Aber das Buch ist wirklich „gut“. Ob man da von „gut“ sprechen sollte? Das Thema ist ja sehr sensibel. Doch es sollte viel mehr drüber gesprochen werden… oder zumindest sollte man selbst ab und an man mal darüber nachenken! Der zweite Weltkrieg ist, zum Glück, lange vorbei. Die Problematik des Rassismus, Faschismus, Ausländerfeindlichkeit, etc. sind damit leider keinesfalls beendet worden. Das gibts bei uns, in Deutschland, und sicher auch in vielen anderen Ländern noch zu hauf. Und das finde ich wirklich schlimm!
Nicht nicht weil ich selbst bald „Ausländer“ sein werde. Auch früher fand ich das schon. Wir haben es uns doch in der Vergangenheit zu oft bewiesen wohin das führt… zu Leid, Elend, Unglück, Tod, Krankheit, Vertreibung, etc. … Anne hatte eine schöne Textpassage dazu geschrieben… leider weiß ich sie nicht mehr.
Warum kann die Menschheit sich nicht einfach respektieren? Wenn ich immer höre „Ja, die scheiß Türken. Kommen nur her und nutzen Deutschland aus…“ und bla und sülz. Nicht jeder Türke ist ein schlechter Mensch, nicht jeder Deutsche ist ein Nazi, nicht jeder Pole ein Dieb,… Ich pflege da immer zu sagen „Es gibt in jedem Land Arschlöcher und es gibt in jedem Land liebe Menschen!“. Wir gehören alle zur selben Rasse… wir sind alle Menschen… egal ob wir in Japan, in Deutschland, in der Türkei, in den USA – oder wo auch immer – geboren wurden. Und es hat nichts mit unserer Herkunft zu tun ob wir Kriminell, Ehrlich, Verlogen, anständig erzogen,… sind. Das liegt an vielen anderen Dingen.
Sicher habe auch ich gegen einige Menschen eine Abneigung und es ist leider so das gerade bestimmte Volksgruppen dazugehören… aber ich sage nicht „Alle sind so.“.
Wie dem auch sei (ich komme gerade vom hunderste ins tausenste)… Das Tagebuch der Anne Frank ist ein sehr gut geschriebenes Buch das ich nur wärmstens Empfehlen kann.

Tja, sonst geht hier alles seine Bahnen. Heute morgen/mittag haben wir für meine Abschiedsparty morgen alles eingekauft. Auch nicht so einfach, so eine Party auszurichten. Wen läd man ein? Wenn ich den einlade und den nicht… ist er dann beleidigt wenn ich ihn nicht einlade, den anderen aber schon? Wieviel muss ich von was holen? Wer trinkt was und wieviel? Reicht mein gesetztes Buget aus?
Um die letzte Frage zuerst zu beantworten… nein, es hat nicht gereicht. Ich hatte mir ein Buget von maximal 50 Euro gesetzt. Es wurden 70 Euro. Für 10 Leute. Der Hammer, oder? Das hat schon ein kleines (oder größeres) Loch in meine Finanzkasse gerissen.
Und ich habe nur meinen engsten Freundeskreis eingeladen. Natürlich werden einige bestimmt denken „Und ich? Ich werd nicht eingeladen, was fürn Arsch.“… klar hätte ich gern mehr eingeladen… aber wie gesagt, leider ist mein finanzieller Rahmen sehr begrenzt. Leider.
Aber irgendwann werde ich mal eine größere Party machen. Verdiene ja nun endlich bald mal Geld :D Dann kann werde ich das definitiv nachholen.

Joar, ich denke das wars soweit erstmal. Naja, ein bisl gepackt noch. Die restlichen Sachen in Kartons und Tüten verpackt… morgen noch mal den Koffer wiegen und die Tasche fertig machen und dann bin ich bereit für Montag :)

Melde mich wieder wenn ich wieder klar im Kopf bin :) Nein, soll ja morgen kein Besäufniss werden.

Gruß
Gordon

PS: Was ich sehr komisch finde… ich fühle mich als wenn gar nix ist. Keine Ahnung… ich bin nicht Aufgeregt, nicht Traurig, nicht Fröhlich… es ist alles wie immer. Zumindest gefühlsmäßig. Ich sitze in einem fast leeren Raum… hier standen, bis vor kurzem, noch meine ganzen Möbel und Kartons (vom letzten Umzug :) ), jetzt ist alles wieder weg und es rührt sich in mir nix. Alles „normal“. Ist das normal… ich glaube nicht. Das beunruhigt mich schon etwas… aber manche Menschen sind halt anders :D

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*