Sage niemals ‚Ich will nur mal gucken‘!

Hallo zusammen,

Wieder ist ein Wochenende vorbei und diesmal war wieder ein bisschen was los.

Dieses Wochenende stand so einiges auf dem Zettel und wir hatten sogar mal einen Plan :) Und der sah so aus das ich mit Violetta und Verena am Freitag nach Kiti zu fahren, dort Abends in nen Pub zu gehen, Samstag morgen nach IKEA (in Nikosia) zu fahren, abends dann in eine Taverne gehen und Sonntag morgen wieder zurück nach Limassol… damit ich noch ein bisschen was von Cindy habe.

Gesagt, getan. Verena kam nach der Arbeit zu uns ins Büro und von dort aus sind wir erst einmal ins Chester gegangen da wir alle 3 halb Verhungert waren. Das Chesters ist, für meine Begriffe, schon ein etwas nobleres Restaurant hier. Mit nobleren Preisen natürlich auch :) Ich habe mich dennoch für ein „Swordfish“ entschieden, da ich diesen noch nie hatte und das Wochenende eh nicht billig werden sollte… mein Gott, was solls. :)
Irgendwann kam dann mein Schwertfishchen und sah echt lecker aus auf dem Teller. Das Fleisch war so groß wie kleine Steaks und sah echt gut aus. Gut, die Pommes haben mir nicht so gefallen… edler Fisch mit Pommes… naja, egal… ist hier halt so. … Aber schnell habe ich gemerkt das der Fisch leider nicht mehr so edel war… was die in der Küche mit dem Fisch gemacht haben muss an Vergewaltigung gegrenzt haben… Er war gegrillt und hatte den typischen Grillgeschmack… gepaart mit gut Pfeffer und stellenweise auch gut Salz. Also wenn man glück hatte konnte man Stellenweise den Fisch noch schmecken… meist dominierte Holzkohle, Pfeffer und Salz. Ein echter Jammer… :(

Nach unserem Restaurantbesuch sind wir dann nach Kiti gefahren. Das ist ein Dörfchen unterhalb von Larnaca. Es ist schön dort… was ich aber erst am nächsten Tag gesehen habe, Freitag abend war es schon lange dunkel als wir ankamen. Erstmal alles bei Verena ausgeladen und dann noch weiter in einen kleinen Pub um die Ecke. Im vorbeifahren habe ich nicht mal bemerkt das er überhaupt offen hatte. Im Winter ist hier auch alles verrammelt. Ok, nachts sinds ja auch nur noch 15 Grad oder so.
Jedenfalls sind wir dann rein. War echt gemütlich gemacht. Alles aus Holz und irgendwie gemütlich. Mit Flair halt. :) Nur die Leute da drinnen erschienen mir etwas düster… was mir hier aber öfters so erscheint. :) Die Leute hier sehen halt ein bisl anders aus. Wie mir aber im laufe des Abends erzählt wurde ist der Pub schon etwas ‚besonderes‘. Wenn man möchte und das Geld hat, kann man die Damen hinter dem Tresen auch mit nach Hause nehmen. … Wozu brauche ich hier wohl nicht näher beschreiben… und das zieht natürlich auch komische Leute an. So war ich auch nicht mehr weiter verwundert als mir die Dame weder einen Baileys-Coffee noch einen Tequila-Sunrise machen konnte… und jedesmal der Chef ran musste. :D
Auch Violetta hatte schnell jemanden am Ohr kleben und hatte arge Probleme ihn auf Abstand zu halten. Dabei störte es ihn nicht das ich auch noch dazwischen saß. Irgendwann um 2 oder 3 sind wir dann, leicht beschwipst, nach hause. :D

Samstag hatten wir uns für um 10 bei Verena verabredet. Schließlich wollten wir nicht zu spät bei IKEA eintrudeln. :) Irgendwann um 9 bin ich dann aufgestanden, Verena hatte mir schon nen Kaffee gemacht und erst einmal raus auf den Balkon eine Rauchen und Kaffee schlürfen. Der Balkon ist Südseite und mit Blick auf das Meer. Dabei ist mir so aufgefallen das mir absolut nicht nach Winter und Weihnachten ist.
Die Sonne wärmt noch sehr gut hier und es war schön mal wieder Sonnenstrahlen abzukriegen (im Büro ist das nicht mehr möglich), auf der anderen Strassenseite ist ein Feld mit saftig grünem Gras in dem weiße Schmetterlinge umherflogen und 2 Katzen schlichen durch das Gras. In der Strasse stand ein Orangenbaum der voll ist mit Früchten… also absolut nicht Winter… eher Frühling. Und so fühlte ich mich auch… wie im Frühling. :) Komisch ist das hier. Aber es war ein schönes Gefühl! :)

Irgenwann war dann Violetta auch da (mit 20 min Verspätung :) ) und wir sind los Richtung Nikosia. Zwischenstop beim Bäcker und was zum Frühstück besorgt. Die Ecke um Nikosia kenne ich ja noch nicht so wirklich. Und nach ner Stunde Autofahrt waren wir dann auch schon da. Es ist riesig. Da steht der riesen IKEA-Würfel und gleich daneben ist noch die Mall. Ein weiterer riesen Einkaufstempel mit mehreren Geschäften drin. Ich glaube in beiden kann man einen ganzen Tag verbringen. Also wirklich einen ganzen… von frühs um 8 bis abends um 8. :)
Wir haben uns dann im IKEA Parkhaus eingeparkt und sind rein. Gut, was soll ich zu IKEA groß schreiben. Jeder der schon mal bei IKEA war wird es wissen. Es ist groß, überall stehen interessante Dinge. ABER … wir wollen ja nur mal gucken. :D
Jo… is klar. Wir waren vielleicht um 11 da und um 15 Uhr das erste mal wieder draußen. Und sage niemals das du bei IKEA nur mal gucken willst! Ich bin beim ersten mal mit 80 Euro wieder rausgekommen. Da gab es dann ein paar schöne Lampen (die man auf den Fussboden stellt), Kerzen wollte ich ja sowieso haben, ein paar Kochtöpfe (da meine Küchenausstattung etwas kark hier ist), Weihnachtskram und und und… der Wagen wurde irgendwie immer voller… und ich hätte noch mehr mitnehmen können :)
Um 15 Uhr waren wir dann wieder raus. Alles zum Auto gebracht und wieder zurück. Erst einmal mittag essen bei IKEA im Restaurant. Schwedische Fleischklöße mit Preiselbeeren… fand ich komisch… schmeckt aber total lecker. Und danach noch mal einen Schnelldurchgang um alles mitzunehmen was man vorher vergessen hatte :) Dabei bin ich dann noch mal auf ca. 40 Euro gekommen… alles in allem… ganz schön teuer für „ich will nur mal gucken“ :D

Um 18 Uhr waren wir dann wieder in Kiti und haben uns zu um 20 Uhr für die Taverne verabredet. Da wir alle noch Groggy von der letzten Nacht waren haben wir uns noch eine Stunde aufs Ohr gehauen. Das war auch bitter nötig. :)

Ich weiß gar nicht mehr genau wann wir los sind zur Taverne. Aber ich glaub es war so 20 Uhr. Violettas Freund ist nun auch mit uns unterwegs. Wir waren also zu viert. Die Taverne war gerade frisch umgebaut und überall guckte noch stückchenweise das Mauerwerk aus dem Putz vor. Sie war auch sonst recht rustikal eingerichtet. Holzstühle mit Bastsitzfläche, Holztische, Wandmalereien und so. Uns wurde ein Tisch zugeteilt und wir bestellten erst einmal einen Wein. Dann setze sich ein Pärchen an den Nachbartisch. Irgendwie kannten Violetta und Verena die beiden… ok, Kiti ist ein Dorf und jeder kennt jeden. Aber die beiden kannten Sie wohl näher und so wurden kurzerhand die Tische zusammengeschoben. Er war Zypriot und seine Freundin ist Französin. Ich liebe es hier… Multi Kulti in perfektion :)
Kommuniziert wurde in Englisch. Obwohl mit mir noch meist in Deutsch :) Zur Vorspeise gab es das typische ‚von jedem etwas‘. So eine Art ‚Vor-Meze‘. :) Diverse Saucen und Cremes, Tzaziki, Fladenbrot, rote Beete und wir hatten uns noch Schnecken dazu bestellt. Die wollte ich unbedingt kosten… sie waren allerdings nicht so gut wie die in Deutschland. Die hier schmeckten Irgendwie modrig. Aber probieren muss man trotzdem mal :) Und die Französischen Dame stand total drauf :)
Nach dem Essen fingen dann noch Musiker an zu spielen. Griechische Musik natürlich. Und die Leute tanzten. Komischerweise tanzen hier mehr Männer als Frauen. Und oft auch miteinander. Und es gibt wohl auch extra Lieder für Männer und Frauen.
Irgendwann tanzten auch Vio und Verena… auch ich wurde aufgefordert… aber ich habe lieber freundlich abgelehnt… :) Beim nächsten mal vielleicht :D
Es war ein sehr schöner Abend den ich gern noch mal wiederholen werde/möchte.

Irgendwann um 1 waren wir dann wieder daheim und sind auch gleich ins Bett. War ein wenige anstrengend der Tag. Aber schön.

Sonntag morgen gab es dann wieder einen schönen Morgen auf dem Balkon. Mit Sonne, Kaffee, Zigarette und eine warmen Meeresbrise. Wundervoll.
Als auch Violetta erwacht war haben wir meinen Ikea-Einkauf umgeladen und noch einen Spaziergang zum Leuchtturm und kurz an den Strand gemacht. Und danach ging es dann zurück nach Limassol… nach Hause.

Hier passierte dann quasi nix mehr. Ich habe Cindy abgeholt, wir sind zu mir… ins Bettchen und haben bis zum Abend relaxed und gequatscht. :)

Das war mein Wochenende. Mal wieder ein bisschen was gesehen. War schön. Und nun ist schon wieder Montag und eine neue Woche hat begonnen. Ich hoffe das die Zeit zu Hause nicht so schnell vorbei geht wie hier im Moment.
Heute wurde auch das erste mal die Heizung angeschmissen. Nachts ists ja schon kalt jetzt… für hier. :) Mir soll es nur recht sein, ich habe ja hier das kälteste Zimmer (Nordseite) erwischt.

Gruß und bis bald
Gordon

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*