ASUS EEE 901 – Recovery und der erste Ärger…

Hallo zusammen,

ich habe ja vor einigen Tagen schon mal geschrieben das ich mir jetzt einen EEE 901 zugelegt habe. Da dieser nur einen 4GB und als 2. HDD einen 8GB Flash Speicher hat war von anfang an klar das man sehr Platzsparend umgehen muss.

Nun war leider der Verkäufer das schon nicht so wirklich… es war auf C: nur noch ca. 1GB frei. Ich selbst habe dann durch Skype, ICQ und ein paar andere Installationen den Speicher bis auf 200 MB zugemült. Auch deinstallieren brachte nichts mehr… das Windows war auf über 2GB angewachsen.
Der letzte Ausweg konnte nur noch Neuinstallation heißen. Gesagt und gar nicht so leicht getan.

Da ich kein externes CD-ROM hatte (intern ist keins) musste ich mir was einfallen lassen. Meine Lösung: USB-Stick. Habe mir extra für den kleinen Läppi einen 8GB Stick gekauft. Damit sollte es gehen… dachte ich. Mit BartPE und der Recovery-Dateien der Support-CD müsste es laufen. Der Plan war gut, bedachte aber leider nicht das PEtoUSB nur mit FAT16 arbeitet und damit auch nur mit Sticks bis 2GB. :(

Die Lösung war dann das ich meinen alten Stick – mit 1GB Speicher – als Bootstick formatiert habe und die Images auf eine SD-Karte ausgelagert habe. Ein 2. USB-Stick hat auch nicht funktioniert… da war das BIOS wohl verwirrt und hat von keinem von beiden gebootet. (Hier die Detailanleitung zur Installation)

Nun habe ich das „Werkswindows“ wieder drauf. Irgendwo hatte ich mal gelesen das es schon gut vorkonfiguriert ist. Besonders was den Speicherverbrauch angeht.
*Pahh* Denkste. Das „Werkswindows“ ist schon sowas von zugemüllt. 2 verschiedene Office Lösungen (Windows Works und irgend nen Star Office), alle möglichen Windows Live Dienste, Acrobat 8 (allein 130MB)… etc.
Gut, man kann es deinstallieren (was ich auch gerade tue… aber das Problem dabei ist meistens… es geht nicht um die Programmdateien, die werden beim deinstallieren gelöscht, es geht um die Dateien die das Programm beim installieren in den Windows System32-Ordner schmeißt… die werden meist nämlich nicht gelöscht. :( Zum Brechen.
So sind auf der C: Platte direkt nach dem wiederherstellen des Images nur noch 1,3GB frei. …

So, alles unnötige runtergeschmissen und immer noch nimmt Windows über 2,2 GB ein. Da bin ich mal gespannt ob ich diesmal noch einen Gigabyte frei lassen kann. Ist ja noch blank der kleine… jedenfalls was meine Programme angeht.

Außer dem Platzproblem bin ich begeistert von dem kleinen. Die Akkulaufzeit ist jetzt bei 7 Stunden angekommen (natürlich alles aus… WLAN, Bluetooth, Webcam, etc.). Aber nur zum lesen oder Film gucken – z.B. im Flugzeug (wo eh kein WLAN gebraucht wird) – ists bombig. Und wem das nicht reicht… habe letztens bei Ebay einen Akku mit doppelter mAh gesehen ;)
Auch die Geschwindigkeit reicht absolut aus… und mit ein bisl Tuning gehts noch schneller. :)

Gruß
Gordon

1 Antwort
  1. Silbär
    Silbär says:

    Das “Werkswindows” ist schon garnicht so schlecht. Ich habe den kleinen auch von allem überflüssigem per deinstallation befreit und alle Programme auf D: bzw. E: (8GB-Karte SD-Karte) installiert. Mit aktuell gepatchtem Windows (SP3) habe ich jetzt 1,73GB aud C: frei. Allerdings habe ich auch keine Auslagerungsdatei (2GB Ram) und das löschen des Ordners „System Volume Information“ hat mächtig was gebracht!

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*