Tauchgang 1/2: Shark Cove & Akrotiri Fish Reserve

Hallo zusammen,

heut war es wieder soweit. Eigentlich sollte heute meine erste „richtige“ Tauchunterrichsstunde sein… aber Phil (mein Tauchlehrer) hat mich am Donnerstag angerufen ob ich nicht heute schon um 8 hinkommen könnte, dafür würden wir auch mit dem Boot rausfahren und ein deutscher Tauchlehrer wäre auch dabei. … Ok, um 6 aufstehen könnte sich schwierig gestalten… aber bei dem Angebot :)

Tatsächlich habe ich es kurz nach 7 gähnend aus dem Bett geschafft. :) Schnell Frühstück gemacht und nen Kaffee dazu. Kurz nach 8 war ich dann an der Tauchbasis… zum Glück nicht als letzter… der kam noch ne halbe Stunde später. :)
Und es war massig was los da… ich dachte wir würden dann zu dritt oder viert losfahren… alles in allem waren wir über 20 Mann/Frauen und davon 17 Taucher (wenn ich mich nicht verzählt habe). Das machte mir Angst… die erste richtige Tauchstunde und dann gleich sowas :)

So um 8:45 war dann alles auf dem Boot und es ging los. Eine gute 3/4 Stunde quer über den großen Teich zur schräg rechts liegenden Akrotiri-Halbinsel. Es war noch nicht so warm und daher recht angenehm. Unterwegs habe ich dann den deutschen Tauchlehrer kennengelernt (der eigentlich Engländer ist und nur in Deutschland lebt, schön länger) und einen anderen Deutschen der hier für 2 Monate arbeitet. Wir wurden nachher in ein 3er Team eingeteilt.

Fischschwarm im Akrotiri Fish Reserve (Quelle: www.alohadivers.com)

Fischschwarm im Akrotiri Fish Reserve (Quelle: www.alohadivers.com)

Und dann waren wir da… am Shark Cove. Unser erster Tauchgang für heute. Und für mich der erste richtige überhaupt. Und auch der erste vom Boot aus. Da sind so einige „erste“, für mich, gewesen. Also komplett angewrackt (man hat ja nicht die ganze Zeit die schwere Ausrüstung an :) ) und dann zum Bootsende auf die „Plattform“… Lungenautomat rein, Maske auf ein einfach weiterlatschen… bis es platsch macht :)
Hatte gleich ne nette Ladung Salzwasser im Mund… zum Glück gehts ja gleich wieder nach oben. :) Nachdem im Wasser noch mal alles besprochen wurde ging es an der Ankerkette nach unten. Ich hatte die Hoffnung das mein Ohrenproblem heute weg ist… leider nicht. Nach ein paar Metern ging es gleich wieder los… und so mussten wir den Abstieg erst einmal stoppen… aber langsam langsam und mit vielen Druckausgleichsversuchen ging es dann doch voran… slowly slowly halt… Aber egal… es ging voran. Und irgendwann (nach vielleicht 5 min) war ich dann auch auf dem Grund (ca. 8m) angekommen. Derweil hat Phil wieder als mein Buddy übernommen… war wohl zu viel für den Anderen :D Aber nicht schlimm, ich mag Phil und das passte schon… jedenfalls für mich.
Joar und nachdem ich dann schon mal unten war… ging es auch gleich weiter. Wir paddelten dann fröhlich durch die Gegend.
Leider war der Fischbestand dort nicht so … ausgeprägt. Dafür gab es ein paar schöne Felsformationen und für den ersten Tauchgang aus sonst sehr viele Interessante sachen zu sehen. Das beste war, recht zum ende, ein Loch in einem Felsen durch das man durchtauchen konnte… ca. 4-5m lang der „Tunnel“. Zwischendurch hatte ich auch immer mal noch Probleme mit dem Druckausgleich, aber es funktionierte dann immer irgendwann.
Nach ca. 30 Minuten sind wir dann wieder aufgetaucht und haben uns alle wieder zum Boot begeben.

Logbuch (Entry 1):

  • Datum: 13.06.2009
  • Sichtweite: ca. 15m
  • Max. Tiefe: 8.8m
  • Tauchzeit: 32min
  • Druck: (S) 200bar, (E) 100bar
  • Wet suit, salt water, boat, no specials

Und dann ging es weiter. Ich wußte nicht das wir auch noch einen 2. Tauchgang gleich machen und habe mich noch gewundert warum denn alle ihre Pressluftflaschen umbauen. Nach ca. 15 Minuten (einmal um die Inselspitze rum) ankerten wir wieder. Wir waren am Tauchplatz „Akrotiri Fish Reserve“. Das Wasser hier war schön klar und schien nicht sehr tief zu sein.

Wieder alles antrecken und erneut hieß es „Guck gerade aus und lauf einfach weiter“ … erinnert mich an „Hans guck in die Luft“ :) Und wieder machte es Platsch… aber diesmal ohne Salzwasser im Mund. Und wieder ging es zur Ankerkette und daran hinab… und wieder Probleme mit dem Druckausgleich… wieder slowly slowly :(

Das "irgendwas" (Quelle: www.alohadivers.com)

Das ... irgendwas (Quelle: www.alohadivers.com)

Aber auch hier erreichte ich irgendwann den Grund. Ich weiß die Tiefe hier nicht genau… aber ich vermute mal so 5-6 Meter. Hier gab es nicht so viele Felsbrocken/-wände… dafür ein haufen (Un)Kraut. :) Und sichtbar mehr Fische. Dies mal blieben auch (fast) alle zusammen und folgten dem Anführer. Erst sind wir nur lässig ein bisschen durch die Gegend gepaddelt und haben uns umgesehen und die Fische beobachtet. Dann sind wir zu einem Sammelpunkt geschwommen. Schon in der nähe des Punktes konnten wir vermehrt Fische sehen (auch etwas größere). Dort bemerkte ich dann auch das Phil eine Plastiktüte bei sich hatte… mit (nun gut druchgeweichtem) Brot… das er, in Stückchen, ins Wasser bröselte. Und die Fische kamen… und waren sehr Hungrig :D Das war sehr interessant zu sehen… und es waren recht viele Fische. Außerdem war an diesem Sammelpunkt auch irgendwas … ein Wrack von etwas undefinierbarem… könnte ein kleiner Hubschrauber, ein Buggy oder irgendwas in der Form gewesen sein :)

Danach sind wir in bisschen weitergepaddelt, haben uns noch ein bisschen Umgesehen und sind dann auch wieder zum Schiff zurück. Danach ging es dann nach Hause zurück.

Logbuch (not logged yet):

  • Datum: 13.06.2009
  • Sichtweite: ca. 20m
  • Max. Tiefe: ??
  • Tauchzeit: ??min (länger als der erste)
  • Druck: (S) 200bar, (E) 60bar
  • Wet suit, salt water, boat, no specials

Das waren sie, meine ersten beiden Tauchgänge. Ich fands toll, wenn auch das Ohrenproblem nervig ist. Aber wenn es einmal geht und man die tiefe hält… so ists entspannend und interessant :)

Wieder im Hafen musste alles wieder von Bord und in der Base wurde dann erst einmal alles Abgewaschen, Aufgehängt, Sauber gemacht, Logbücher geschrieben, usw. Natürlich habe ich mir auch gleich mein erstes Logbuch zugelegt… :)

Mal schauen was mich nächste Woche erwartet. Aber ich glaube nächste Woche ist wieder „Unterricht“ an der Reihe… theoretisch wie auch praktisch.

Gruß und „Gut luft“ (wie der Taucher sagt) :)
Gordon

PS: Ab sofort Blogge ich über meine Taucherei auf http://de.divers-blog.com

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*