Israel greift Hilfskonvoi in internationalen Gewässern an.

Hallo zusammen,

heute mal ein etwas anderes posting. Wer meinen blog liest der wird wissen das ich mich aus politik und religion und sowas raushalte… ich habe meinen eigenen neutralen standpunkt und das ist gut so.
Aber gerade habe ich von etwas erfahren bei dem ich einfach darüber schreiben muss.

Vor ca. einer stunde habt meine kollegin etwas zu einer anderen kollegin gesagt. Ich habe erst nicht wirklich zugehört bis ich merkte worum es geht. Sie hat davon gesprochen das die schiffe, die zum gaza streifen aufgebrochen waren, von der israelischen armee angegriffen wurden. Das hat mich jetzt doch sehr interessiert und so habe ich gerade mal im web gesucht. Die nachrichten sind im moment voll davon.

Worum geht es jetzt hier nun?
Der Gazastreifen liegt am östlichen mittelmeerufer und wird von israel und ägypten umgeben. Ich möchte jetzt hier keinen geschichtsunterricht geben, zumal ich selbst nicht so tiefe kentnisse in dieser geschichte habe.
Fakt ist aber das der gaza streifen von isreal abgeschirmt wird. Alle wege nach gaza werden von isreal kontrolliert. Auch der seeweg.

Die „Free Gaza“ Organisation hatte 2008 die idee hilfstransporte in den gaza streifen zu machen. Und so begannen sie mit – erst – einem kleinen boot hilfsgüter von zypern in den gaza streifen zu transportieren. Später kam ein weiteres schiff hinzu und immer mehr menschen halfen dabei die hilfsgüter zu sammeln und die organisation zu unterstützen.

Ich erfuhr erst auf zypern von der organisaition und fand es interessant. Daraufhin habe ich mich ein bisschen über den gaza streifen und die situation dort belesen. In deutschland bin ich damit nie in kontakt gekommen… warum auch immer. Ob es einfach zu weit weg war oder es damals niemanden interessiert hat und die medien nicht davon berichteten…

Das hat sich nun aber geändert. Im moment sind die medien voll von nachrichten über den letzten trip der flotte. Denn vor 2 tagen sind sie wieder in richtung gaza streifen aufgebrochen. Dieses mal mit 6 schiffen. Darunter ein frachter mit 10.000 tonnen hilfsgüter und ein passagierschiff mit 600 passagieren aus aller welt. Darunter auch viele berühmte und wichtige leute und auch 5 deutsche.
Fast wären es 6 gewesen… denn ich hatte wirklich überlegt mitzufahren. Aber ich hatte nicht das geld für den proviant und auch nicht wirklich die zeit… und ja, auch ein paar bedenken… mal gut auch, denn die flotte wurde letzte nacht von der israelischen armee in internationalen (!!!) gewässern angegriffen und geentert.

Über die toten und verletzten sagt nun jeder etwas anderes. Auf FreeGaza.org ist von 2 toten und 31 verletzten die rede. Auf anderen seiten von bis zu 31 toten.
Der informationsfluss mit den schiffen ist abgebrochen. Im moment weiß niemand wirklich was genaues. Nur bis zu dem zeitpunkt als die isrealische navy die schiffe enterte. Das schiff der free gaza organisation war mit einer videokamera ausgerüstet.

Wie gesagt, ich beobachte das schon etwas länger und es gibt noch viel mehr dazuzu schreiben… es könnte ein buch daraus werden. Aber dank meines gedächnisses kriege ich jetzt nicht alle zusammenhänge mehr hin. Wen es interessiert der kann gern mal googlen. Solltest du auch mal tun.

Meine persöniche vermutung zu diesem angriff ist ganz einfach… einschüchterung. Die ersten (kleinen) transporte 2008-2009 waren noch ok für isreal. Dann wurde es mehr und mehr… und schon beim letzten versuch den gaza streifen zu erreichen wurden die letzten beiden schiffe von isreal abgefangen. Damals aber noch ohne tote. Sie wurden in einen israelischen hafen geschleppt und die aktivisten inhaftiert. Jedoch bald wieder nach hause geschickt. Und ich denke es war ein versuch die aktivisten zu stoppen. Damit sie keine versuche mehr unternehmen nach gaza zu gelangen.
Nun gab es aber wieder einen versuch… und diesmal um ein vielfaches größer. Mit 10.000 tonnen hilfsgüter und über 600 passagieren. Ich denke da wollten sie jetzt einfach einen draufsetzen… so das die free gaza organisation ihren plan aufgibt.

Ich vermute aber nicht das sie es tun werden. Und so wie es sich im moment in den medien anhört scheint es jetzt auch weitreichendere politische konsequenzen für isreal zu geben. Mal schauen ob wirklich etwas passiert.
Zumindest die türkei hat schon konsequenzen eingeleitet und 3 millitärabkommen mit isreal gekündigt und der türkische botschafter wurde aus isreal abberufen.

Finde ich gut. Wenn man sich mit nur ein bisschen mit dem beschäftigt was isreal sich allgemein rausnimmt und erlaubt. Kein anderes land würde mit manchen dingen ungestraft davonkommen… israel schon.

Wie gesagt, das ist stoff für ein ganzes buch und wer möchte kann gern mal googlen… ist interessant.

Hier noch ein paar aktuelle links zum thema:

Noch kurz: ein bekannter meiner kollegin ist einer der kapitäne (glaube ich). Sie versuchen ihn nun mit der britischen botschaft zu finden… aber kein ergebnis bis jetzt.

Keep you updated

Update 01.06.2010:
Gerade habe ich beim mdr gelesen das es jetzt 11 deutsche sein sollen. 5 davon schon wieder in deutschland. Natürlich auch die beiden bundestagsabgeordneten. Die kleinen lichter sind noch in israel… sofern es 11 gibt.
In der wiener zeitung gibt es aktuell einen artikel über internationales seerecht. Sehr interessant.
Der bekannte von meiner kollegin wurde zwischenzeitlich auch in isreal gefunden. Er lebt, ist aber noch dort. Genaues weiß man wie immer nicht.
Und das thema ist echt in alles nachrichten. Es müssen wirklich immer erst menschen sterben damit etwas in den nachrichten kommt. Natürlich menschen aus dem land wo der nachrichtensender sitzt… oder wenigstens müssen welche beteiligt sein.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*