Was gibt es neues? – Nix. Und bei dir? – Auch nichts.

Hallo zusammen,

heute gibt es mal News aus meinem Bett. … Nein, nicht so was… Ferkel! :-) Ich sitze heute mal nicht am Schreibtisch und tippe, ich bin mal schon im Bett. Ist ja schließlich Sonntag. Da darf man auch mal faul im Bett rumgammeln. :) Außerdem ist es auch mal angebracht früher als um 3 Uhr morgens das Bett aufzusuchen.

Jetzt die Frage die immer kommt: „Was gibt’s neues?“ Und die selbe Antwort die man auch immer bekommt „Nix“ :-P

Im Grunde stimmt das ja auch immer. Immer das gleiche Theater. Oder wie mein Freund zu sagen pflegt „Same shit, different day!“.

Im Bett zu tippen ist echt mühsam :-( Nur mal nebenbei bemerkt. Jetzt weiß ich warum mal irgendwer nen Schreibtisch erfunden hat, weil es sich im Bett so schlecht arbeitet. Bequem für mich, aber unbequem für meine Handgelenke und Augen. Von Tippfehlern mal ganz abgesehen.
Ihr merkt schon, das wird ein bla bla Artikel :-)

Aber so ganz „Gibt nix neues“ stimmt ja auch nicht wirklich. Im Grunde genommen gibt es jeden Tag etwas neues. Nur will man ja nicht immer alles erzählen :) Und das meiste interessiert andere Leute ja auch nicht so wirklich oder man selbst betrachtet es als uninteressant für andere.

Lass mal nachdenken… was gibt’s neues?

Die letzten News sind von den letzten 24 Stunden. Unser kleiner Ukrainer Chester hatte gestern Geburtstag und ist nun sage und schreibe 26 Jahre alt :) Gab eine schicke Party in seinem Haus. Bei der Gelegenheit habe ich auch schon mal seine Schwester, seinen Schwager und Iras Schwester kennen gelernt. Sehr nette Leute. So langsam fange ich an zu glauben das ich alle Ukrainer mag. Bis jetzt nur nette Leute kennen gelernt. Genauso wie Polen. Nur nette Leute die ich kenne. Aber beide Seiten haben mir versichert das es im Heimatland wohl anders sei. Naja, können ja auch nicht alle Leute nett sein. Sind ja nicht alle Menschen gleich. Im guten wie im schlechten Sinne.

Ich hoffe aber das es im Winter (ist ja nicht mehr so lange hin) mit unseren Reiseplänen klappt. Dann sehe ich die 3 in ihrer Heimat ja wieder.

Hatte ich davon schon mal was geschrieben? Wir haben den Plan gefasst das wir 3 Wochen auf Reise gehen. Eine Woche Ukraine, eine Woche Polen und dann eine Woche Deutschland. Dabei wollen wir dann den anderen unsere Heimat zeigen. Also ein Trip mit Freunden, kein Touriprogramm. Oder sagen wir ein Insider-Touriprogramm. :-) Das wird bestimmt total interessant und ich freue mich schon sehr sehr darauf.

Das einzige Problem was sich bei mir ergeben könnte ist ein Geldproblem. Das wird sicher gut was kosten. Und im Moment sieht es eher danach aus als wenn sich dieses Problem ergibt. :-(

Wo wir schon dabei sind. An der allgemeinen Arbeits- und Finanzfront gibt es ja auch so einiges neues. Ich möchte hier nur nicht allzu viel darüber reden. Nur soviel das ich mich aus der Webprogrammierer und Freelancer-Branche zurückziehen will und richtiges Business, mit Produkten, starten will. Was heißt das genau? Naja, als Freelancer hat man einen Auftrag, einen Auftraggeber und (meist) daraus einmal Geld. Dann muss man den nächsten Job finden. Immer Suchen, Finden, Verhandlungen, Arbeit und Geld. Und dann zum nächsten.

Ein Produkt erstellt man in der Regel einmalig (außer es muss repliziert werden) und dann verkauft man es immer und immer wieder. Und das schöne am Internet und virtuellen Produkten ist ja das es sich sogar verkauft wenn man z.B. schon am nächsten Produkt arbeitet oder dieses Verbessert … oder schläft :-)

Das Problem ist nur die Idee und die Vermarktung. Ich habe das erste Produkt soweit fertig und es ist auf dem Markt. Nur bin ich im Marketing eine Flasche. Ich habe keine Ahnung wie ich das Produkt an den Kunden bringen soll :-( Das es (natürlich) eine Software ist, versuche ich es direkt in Foren und so. Natürlich in Foren wo sich meine Kundschaft ist und ich sehe dabei auch die Konkurrenz. Mal ehrlich, die meisten Produkte von der Konkurrenz sind einfach Schrott (echt). Aber die Verkaufen ihren Schrott. Ich versuche etwas Vernünftiges zu erstellen und krieg es nicht verkauft. :-( Ich kann Programmieren… aber verkaufen… muss ich noch lernen.

Und das ganz schnell. Denn im Moment sind keine Aufträge da, da ich nur noch an der Software gearbeitet habe. In den letzten 2 Monaten war ein Auftrag da. Und die Miete muss bezahlt werden, und der Kredit muss bezahlt werden und dann kommen noch diverse Rechnungen ständig angeflattert… ein bisschen Essen wäre auch nicht schlecht (noch weniger und ich falle noch vom Fleisch :-) ) und dann noch Geld für den Trip beiseite legen… im Moment nicht dran zu denken *fuck*

Nun könnte man sagen „Dann arbeite halt ein bisschen mehr dafür und gehe weniger an den Strand!“. Könnte man sagen… nur habe ich den Strand schon seid Wochen nicht mehr, oder nur durch mein Fenster gesehen. Ich stehe auf, besuche mein Bad und dann geht es an die Arbeit… und wenn ich den Rechner wieder ausmache, gehe ich ins Bett. Mehr passiert hier im Moment nicht. Einmal die Woche noch einkaufen. Wenn ich mal zum Kiosk gehen muss, weil die Zigaretten alle sind, dann ist das ein Gefühl wie „Oh, da gibt es ja noch mehr.“. Das ist wie 10 Minuten Erholungs-Urlaub in der „draußen Welt“.

Nur gut das ich mit Marcus noch ein paar Webseiten zusammen betreibe. Die halten mich im Moment noch über Wasser. Aber auch nur weil ich 3 Monate Miete im voraus bezahlt habe, vom Kredit. Wenn die Miete wieder losgeht, dann muss da mehr kommen.
Und die Webseiten sind auch nicht so stabil. Letzten Monat hat Google uns ganz schön gefi*** und unsere Hauptverdienstseite rausgeworfen. Das heißt die Einnahmen nächsten Monat werden auch sehr mau ausfallen.
Aber die Seite ist wieder da und das freut uns sehr :-)

Naja, und so geht es immer langhin. Ich habe mir vor 6 Monaten mit Marcus ein erstes Ziel gesetzt, wo wir mit den Einnahmen der Seiten hinwollen. Das haben wir nun recht stabil erreicht, vorausgesetzt Google mag uns und kickt uns nicht wieder raus.
Das nächste Ziel ist nun gesetzt. Aber es geht zu langsam voran. Jeden Monat tut man und macht man und dann kommen 5 Euro mehr bei raus.

Die ganze Situation ist sehr deprimierend. Ehrlich. Ich will ja nicht von heute auf morgen Millionär werden. Aber wenigstens das man bequem alle Rechnungen, Miete und essen bezahlen kann und dann vielleicht noch ein bisschen was extra hat. In einer Zahl würden mir ja 1000 Euro im Monat schon reichen für den Anfang. Das kann ja nicht zu viel verlangt sein, oder? Naja, wir machen weiter und weiter… solange es geht.

Ich weiß, ich könnte ja auch wieder zurück und so. Aber ganz ehrlich, ich habe keine Ambitionen dazu. Ich fühle mich hier, trotz der Situation, sehr wohl. Und ich weiß dass, wenn ich erst einmal wieder zurück ziehe, ich nie wieder weggehen würde. Und von daher sträube ich mich dagegen wieder nach Deutschland zu ziehen. Solange ich noch einen Cent in der Tasche habe, werde ich hier bleiben und weitermachen.

Und sonst… na ja, das Wetter wird hier auch langsam kälter. Letzte Nacht haben wir noch bis um 4 draußen und da haben wir schon ganz schön gefröstelt. Ich denke mal das es Tagsüber jetzt so 30 Grad sind und in der Nacht so 20 oder ein bisschen weniger. Und ja, 20 Grad können kalt sein wenn man an 30 und mehr gewöhnt ist. :-P

Nur wie gesagt, ich war schon lange nicht mehr am Strand oder allgemein so wirklich draußen. Eigentlich wollte ich heute mal wieder. Waren schon recht früh wieder in Limassol und ich dachte mir so „Heut ist Sonntag. Scheiß drauf, heute gehste mal an den Strand und relaxed.“ Joar… nur noch schnell was fertig machen. Ach und dann da noch was und so weiter. Und dann war es um 6 und fast dunkel und definitiv zu spät für den Strand. :-(

Nun würde ich gern schreiben das es mir wenigstens Gesundheitlich gut geht. Aber auch hier sucht mich gerade eine Plage heim. :-( Also nix schlimmes, keine Bange! Aber ich habe vor ein paar Wochen Dermatitis bekommen. Nie vorher gehabt und jetzt mit einmal. Und natürlich genau an den Fingern. Das arbeitet sich besonders schön.
Meine Ärztin hat mir erst einmal schöne fettige Cremes verordnet. Damit arbeitet es sich dann gleich noch viel besser… wenn alle Tasten auf der Tastatur und die komplette Maus schön fettig sind, dann sind es die Finger auch. Und es glänzt und rutscht alles so schön (Achtung Ironie). Also außer Nachts kann ich die Cremes nicht verwenden. So will das auch nicht wirklich weggehen. Mal ist es besser und mal ist es wieder total mist.

So, meine Handgelenke sagen mir das ich mal zum ende kommen soll. :-)

Also abschließend muss ich hier mal noch sagen das es mir, trotzdem dem ganzen Rumgeheule,  hier gut geht. Ich lebe noch, im Kühlschrank ist noch was drin und ab und zu gibt es auch mal schönere Momente. Also keine Bange, dem Bengel geht es gut in der großen weiten Welt. ;-) Auch wenn es im Moment echt ne sch*** Zeit ist. Aber es kann ja nicht immer Regnen.

Ahh, hab doch noch was neues. Gerade wieder eingefallen. Heute wurde ich zum ersten mal von der Polizei hier angehalten. Sehr lustig. :-) Vor mir war noch ein Auto. Wir sind um eine Kurve gebogen und da hab ich sie schon gesehen. Ca. 40 Meter vor uns standen sie mit ihren gelben Warnwesten. Und einer hat gleich mal Handzeichen zu dem vor mir gegeben, das er doch anhalten soll. Was hat der vor mir gemacht? Gas gegeben. Der Polizist hat doof geguckt, sich umgedreht und ich war dran. Brav wie ich bin, habe ich angehalten. Und im Rückspiegel geguckt was der Polizist macht… standen beide ein paar Meter hinter meinem Auto und haben gequatscht. Ich habe da bestimmt eine Minute gewartet und dann überlegt ob das „auf die Straße springen und Handzeichen geben“ des Polizisten vielleicht etwas anderes zu bedeuten hatte und ich vielleicht einfach weiterfahren soll. Aber kann ich ja nicht bringen… also weiter gewartet… und irgendwann hat sich dann einer wirklich umgedreht und kann auf mich zu. Ging nach vorn mit seinem Gerät und hat mein Nummernschild eingegeben. Dann kam er zum Fenster „Kalimera“… „Kalimera“… Irgendwas in griechisch… „Sorry?“… „Is it your car?“ … „Yes“… „What is your name?“…. „Gordon Zube“… „What?“… „Gordon Zzzube“ … „hmmm… ok go“. Und das hab ich dann auch getan. Ich habe keine Ahnung was der wollte. Wollte keine Papiere sehen und nix. Naja, so mag ich das. Einfach und easy. :-) Besser als andersrum.

So, jetzt ist aber echt gut. Wenn ich die Fotos von Ira, von der Party gestern, habe, dann stelle ich auch mal wieder ein paar Fotos rein.

Lasst es euch gut gehen.

Bis zum nächsten mal.
Gordon

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*