Zypern, die Sonneninsel, im Schnee

Hallo zusammen.

Heute habe ich mal wieder was zu schreiben :) Wir waren gestern im Troodos Gebirge. Nachdem seit Weihnachten die Strassen nur für Fahrzeuge mit Schneeketten passierbar waren, sind sie nun wieder für alle frei. (Schneeketten in Zypern… :D)
Und so haben wir uns gestern auch gleich aufgemacht… ab in den Schnee :) Wie schon letztes Jahr waren wir leider nicht allein mit dieser Idee… und so war dort die Hölle los. Die Parkplatzsuche hat uns ca. 1 Stunde gekostet. Aber es hat sich gelohnt. :)

Wer sich noch an meinen Artikel vom letzten Jahr erinnert, der wird sich vielleicht fragen ob ich wieder so verrückt war am Morgen schwimmen zu gehen und am Nachmittag dann in den Schnee… wer das denkt muss verrückt sein! :D Wir haben schließlich erst Januar. … Aber ich habe darüber nachgedacht :)

Nein. Wir sind gegen halb 11 hier in Limassol los und waren so gegen 12 oben auf dem Olympus. Schon unterwegs konnten wir sehen das es dieses Jahr weitaus mehr Schnee gab als im letzten Jahr. Und so war es dann oben auf dem Berg wirklich wundervoll… Winter Wonderland :)Alles war weiß. Sogar die Bäume waren zugeschneit bzw. war der Schnee eher auf den Ästen angefroren.
Ich denke mit den Bildern unten werde ich so einige Menschen in Nordeuropa neidisch machen :P

Chester war natürlich zum Ski fahren hier hoch gekommen. Anna, Ira und Ich hatten uns dann für die weitaus einfachere und ungefährlichere Variante des Schlittenfahrens entschieden. Ich war mir nicht so ganz sicher… so mit 30 noch auf nen Schlitten… aber scheiß aufs Alter. Wir hatten richtig fun! :)

Leider hatte der einzige Berg, an dem Schlitten erlaubt waren, keinen Lift. So mussten wir erst einmal den Berg hoch. Anna hat sich gefreut über den Schnee wie eine Schneekönigin. Sie hatte schon seit Jahren keinen Schnee gesehen. Auf dem Aufstieg haben wir noch einmal halt gemacht und ein wenig im Schnee gespielt :) :)
Dann, für den Anfang, haben wir erst einmal eine leichte Abfahrsroute gewählt. Naja, Route ist etwas viel gesagt. Der Berg war nicht gerade groß und so war klar das man nur Sekunden bis unten braucht :( Aber egal, besser als nichts. Und so ging es dann los… nach … keine Ahnung wie vielen Jahren… mal wieder auf einen Schlitten.

Schon nach wenigen Metern kamen wieder Kindheitsgefühle durch… :) Und dann ging es immer höher und immer steilere Abhänge. Das ist Adrenalin :D

Zum Abschluss des Tages haben wir uns noch bei Ira und Chester getroffen. Die beiden haben Kiloweise Käse aus Holland mitgebracht und ich habe lecker Glühwein gemacht. Dazu Ofenfeuer und Videos vom Tag und von ihrem Trip.

War wirklich ein Klasse Tag gestern. Mit viel Spaß. :)

Hier noch die Bilder zum neidisch werden :P

PS: Heute, einen Tag danach, geht es mir erstaunlich gut. Hätte mit mehr Muskelkater gerechnet :)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*