45 Tage auf 2m² Wohnfläche… in halb Europa.

Dieser Beitrag ist auch verfügbar in: Englisch

Hallo zusammen,

gerade bin ich von meinem langen Deutschlandtrip zurück und weiß gerade nicht was ich zuerst machen soll. Fotos bearbeiten, Bericht schreiben, Arbeiten, Sonne genießen, Baden und/oder Tauchen gehen. Schlimm.
Aber da gerade Wochenende ist, habe ich erst einmal die Fotos bearbeitet und schon mal auf meinen Facebook-Account gestellt. Jetzt 2 Berichte (das wird wieder dauern) und dann Arbeiten… Akkord. Der Rest muss wohl leider warten.

Aber Du liest sicher nicht diesen Artikel um das zu erfahren. Ich denke die Überschrift könnte Dich gereizt haben den Artikel zu lesen ;)
Also ich habe vorher noch nicht viel davon erzählt, aber ich habe vor ein paar Monaten in einem Weltreiseforum eine Annonce gefunden. In dieser suchte eine junge Frau einen Mitreisenden in einem Microcamper. Ihre Idee war 6 Wochen quer durch Europa zu touren. Ein Road-Trip also.

Das hat mich ja sofort interessiert. Auch wenn ich als Auswanderer nicht mehr in Deutschland wohne und sogar auf einer Mittelmeerinsel… heißt das nicht das ich deswegen auch gleich eine Menge sehe. Eigentlich gar nichts. Den die einzigen Reisen die ich unternehme sind Deutschland und zurück. So war aber nicht der Plan. Eigentlich wollte ich mich ja schon immer auf die Socken machen… nur hat das noch nie so wirklich geklappt.

Fernwehtreffen in Weeze

Fernwehtreffen in Weeze

Und so kam mir bei der Annonce sofort der Gedanke „Jetzt aber“. Sie hatte auch sehr ausführlich geschrieben was sie will und wie sie sich das vorstellte. Sie hatte also einen Plan. Das fand ich gut. Und Microcamper… naja, ich bin ja eh minimalistisch. Da sah ich kein Problem. Sie hatte keinen direkten Plan für die Route, da war also noch einiges offen und man konnte gemeinsam planen.
Und so habe ich sie einfach mal angeschrieben und es kam sogar eine Antwort… nach ein paar Wochen.  Wir fingen an uns in Skype ein wenig näher kennenzulernen (die Entfernung ist zwar nicht so toll … aber wozu gibt es Internet). Und so Skypten wir ein paar mal und unterhielten uns eine weile… und sie schien eine sehr nette Dame zu sein, mit der man klar kommen könnte (nicht zu vergessen… 6 Wochen dauerhaft in einem Microcamper… da muss es schon passen).
Und wie es schien war ich ihr auch nicht unsympathisch.

Nach einigen Wochen schrieb sie mir dann das sie eine Entscheidung getroffen hätte… für mich :) Was soll ich sagen… ich fand es klasse! :) Also stand es fest, wir gingen zusammen auf reise.
Als Route wählten wir den Westen. Uns hätte auch beide der Osten interessiert… aber der ist nicht so sicher und im Westen ist es wärmer ;) Vielleicht kann man den Osten ja später mal machen.

Verständlicherweise fragte sie natürlich ob man sich mal persönlich Treffen könnte. Den gleichen Wunsch hatte ich natürlich auch. Nur real sieht man ob man sich wirklich mag und wie der andere so ist. Außerdem musste das Auto ja auch noch ausgebaut werden. Da sollte man dann auch schon mal zusammen anpacken. Und so beschloss ich dann einen Besuch bei einem Kunden und ein Heimatbesuch mit einem Besuch bei ihr zu verbinden. Deswegen war ich auch den ganzen April in Deutschland. Erst eine Woche beim Kunden, dann eine Woche bei ihr und 1 1/2 Wochen in der Heimat. Bericht folgt…

Und so lernte ich Julia dann Anfang April persönlich kennen… und den Renault Kangoo… der uns hoffentlich gut durch Europa bringt.
Sie ist eine sehr interessante Frau (ja nix falsches denken jetzt hier… sie ist glücklich vergeben! :) ) und ich denke wir werden es schon 6 Wochen nebeneinander aushalten.

Der Kangoo auf dem Lift

Der Kangoo auf dem Lift

In den 9 Tagen haben wir recht viel geredet, uns kennengelernt, zusammen am Auto rumgeschraubt – Bett gebaut, Auspuff gewechselt (hab ich gemacht! :D), Ölwechsel, Anhängerkupplung angebaut, Sound gepimpt, etc. – und waren sogar noch 2 Tage auf einem Fernwehtreffen, das gerade in der Nähe stattfand. Also ich denke das passt schon und sie sieht das auch so. Von daher… es geht endlich auf Reisen :)

Also Route haben wir uns – wie gesagt – den Westen ausgesucht. Einen Detailierten plan gibt es noch nicht. Aber der grobe ist: Abfahrt letzte Mai Woche. Dann über Bayern nach Italien. Über Venedig macht sie eine Woche einen Gleitschirmschein. Dann ein paar Tage Venedig noch dran… dann weiter über Süd-Frankreich, Süd-Spanien bis Gibraltar. Dann weiter nach Portugal… die Küste wieder hoch und Nord-Spanien wieder gen Osten. Frankreich an der Küste entlang und dann irgendwann Querfeldein, Paris und dann Richtung Deutschland wieder zurück.
Etwa 7000km in 6 Wochen. Wird ein bisschen knapp… aber mal gucken. Sie kann leider nicht großartig verlängern und ich wohl – finanziell – auch nicht :( Schade. Ich glaube am Ende der Reise würde ich gern einfach weiterfahren :) Na mal schauen.

Auf jedenfalls stelle ich es mir total genial vor. Rein ins Auto und einfach losfahren. Endlich mal was sehen von der Welt… naja, Europa erst einmal. Die Sorgen zu Hause lassen… sicher mit neuen Kämpfen müssen… aber wenigstens sind es mal andere Sorgen. Die Seele baumeln lassen, Entdecken, Erforschen, Fotografieren… tun und lassen was man will. Hmm…

Natürlich machen wir auch einen Plan wie wir unterwegs kurz ins Internet können, um Dich auf dem laufenden zu halten. Also kurz was in den Blog schreiben. Leider gibt es noch keine Mobilfunkkarte mit der man zu moderaten Preisen in ganz Europa ins Internet kommt. Es gibt zwar ein paar Angebote… zum Beispiel die Aldi Talk Karte. Da kann man einen Tarif buchen mit dem man 7 Tage 60MB zur Verfügung hat… für 5 Euro oder so. Aber 60 MB in 7 Tagen ist nix. Besonders wenn man vielleicht mal noch schnell Sehenswürdigkeiten raussuchen will. Da ist definitiv Nachholbedarf bei den Anbietern.

Naja, wie dem auch sei. Ich habe hier im Blog eine neue Kategorie gemacht, in dieser findest Du dann ab Ende nächsten Monat immer meine Reiseberichte ;) Bleib dran. Du kannst auch gerne meinen Newsletter abonnieren, dann bekommst Du eine Mail, wenn ich einen neuen Artikel veröffentlich habe. Dann musst Du nicht ständig vorbeischauen und verpasst nichts ;)

Liebe Grüße
Gordon

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*