Der Post zum Sonntag

Hallo zusammen,

heute mal wieder ein Wort Post zum Sonntag.

Eigentlich ist nicht viel passiert seit dem letzten mal. Ist ja dieses mal noch nicht soo lange her :-)

Die tage kommen und gehen und sind irgendwie immer gleich. Aufstehen, arbeiten und ins bett gehen. Ich bastel im moment viel an bonitool.com rum und gestern ist mir noch so durch den kopf gegagen “wenn du was verkaufen würdest dann würde sofort geld reinkommen und deinen kühlschrank füllen”… nur was kann ich verkaufen??? :-o Ich programmiere seid 10 Jahren und kann nicht mal sagen das ich ein script habe das ich verkaufen könnte. Es waren immer einzelanfertigungen und für einen bestimmten kunden bzw. zweck zugeschnitten. Das muss ich jetzt wohl mal ändern. Zudem die meisten fertigen scripte die so bei ebay und in diversen shops rumflattern einfach mist sind… und wenn du schon mal auf sowas reingefallen bist… mach dir nichts drauß! Ich bin es heute auch wieder :-( Hätte mich schon wieder tot ärgern können das ich nichtmal aus meinen eigenen fehlern lerne. Das letzte mal schon mit diesem doofen favicon script… und heute wieder.

Ich wollte mir mal wieder die arbeit sparen und einen fertigen shop nehmen. Aber es musste ein download shop sein. Also kein shop wo man bestellt, bezahlt und dann die ware zugesandt bekommt sondern ein shop bei dem man bestellt, bezahlt und sofort die software (etc.) downloaden kann. Denn soetwas möchte ich ja verkaufen… software, ebooks (ja ich weiß, sry), domains, content, designs und alles was man digital halt so anbieten kann.
Also habe ich mich heute morgen ein bisschen umgesehen und ein shop hat mir sehr gefallen. Optisch schick und einfach in der usability. Also die software gekauft (von meinen domainverkauf einnahmen :-( ) und erst mal in den quellcode geschaut wie das da so aussieht… und ich hätte heulen können… der selbe billigmist wie immer. Kaufste billig – kriegste billig! Und eigentlich kenne ich das doch genau.

Naja, so habe ich das System heute erst einmal soweit überholt das ich wenigstens erst einmal damit arbeiten kann und google nicht auch gleich einen herzkasper bekommt wenn es auf die seite kommt.

Und so habe ich jetzt einen shop… zu erreichen unter www.contenthandel.de

Jetzt muss ich nur noch was finden was ich da verkaufen kann. Wahrscheinlich werde ich ein paar skripte selbst schreiben müssen oder zumindest den schrott umschreiben den man so zu kaufen kriegt. Das gut daran ist dann das ich wenigstens support zu meinen produkten geben kann :-)

Wo wir gerade dabei sind… ich möchte auch content ankaufen… scripte, ebooks, texte, content, etc. Natürlich nur wenn ihr die sachen selbst geschrieben haben und urheber seid!

Was war sonst noch los? Freitag war ich bei George, meinem autohändler. Er hat mir eröffnet das ich jetzt der besitzer meines kleinen bowlingballs bin und nun selbst für meine versicherung und steuer bezahlung zuständig bin… beides natürlich schon abgelaufen… großartig!

Und dann habe ich gerade noch – beim durchstöbern meiner festplatte nach scripten :-) – eine alte webseite gefunden wo ich mal ein paar tagebucheinträge geschrieben habe… es ist echt interessant wenn man sowas nach 8 jahren mal liest. Wie man zu dieser zeit geschrieben bzw. gedacht hat. Welche ansichten man hatte und wie der tagesablauf so war. …

Ach ja, mit meinem buch bin ich natürlich auch noch nicht weiter. :-( Keine zeit zum schreiben. :-(

So, ich werd mal noch ein bisschen nach deutschland telefonieren und dann sonntag abend nichts tun feiern.

Liebe Grüße an den rest der welt
Gordon

Tierquälerei… mal wieder…

Ich stehe ja nicht auf massenmails… aber manchmal sind sie doch… sagen wir mal aufklärend… bzw. augen öffnend.

Wie die heutige. Eine bekannte hat es mir geschickt (wer sonst) und ich muss sagen ich habe es nach ein paar sekunden wieder ausgemacht.

Schaut es euch selbst an wenn ihr wollt… ich fand es einfach nur zum kotzen… in zweifachem sinne!

Das tiere keine menschen sind ist klar… dennoch haben auch sie gefühle (zu meiner katze schiel) und es gibt menschen die dies anscheinend in keinster weise respektieren.


Pledge to go fur-free at PETA.org.

Sicher sind wir noch immer fleischfresser und damit auch jäger… aber selbst ein löwe tötet seine beute möglichst schnell…

[PHP] Alle belegten Variablen anzeigen/ausgeben

Hallo,

heute habe ich mich spaßeshalber mal gefragt wie eigentlich die variablen am Ende meines Skripts aussehen. Ich meine da wird eine variable vergeben, Skripte included, datenbankabfragen gemacht… und ich bemühe mich immer die variablen wieder frei zu geben wenn ich sie nicht mehr brauche. Aber erwische ich auch alle… oder Frist mein Skript mehr und mehr speicher? Und wie kann ich das kontrollieren?

Es gibt auch hier eine Funktion in PHP die das beantworten kann. get_defined_vars() gibt alle aktuell belegten variablen aus.

print_r(get_defined_vars());

Dieser Aufruf am Ende eines Skriptes (oder irgendwo mittendrin) und man weiß sofort welche Variablen belegt sind und wo man noch aufräumen muss/kann.

Sehr schön :-)

Gruss
Gordon

[PHP] Array in ein String umwandeln

Hallo zusammen,

heute mal wieder etwas das ich des öfteren benötige. Ein Array in einen String umwandeln… um ihn dann, zum Beispiel, in eine Datenbank oder ein Cookie zu schreiben.

Das geht zum einen sehr einfach mit implode und mit explode um ihn wieder in ein Array zu verwandeln.

$String = implode(";", $Array);

und

$Array = explode(";", $String);

 

Soweit, sogut. Kommt man nun aber mit einem multidimensionalen Array daher, sieht es mit dieser Methode schon schwierig aus. Man müsste jetzt das ganze rekursiv machen und das ist umständlich und stößt auch ganz schnell an seine Grenzen.

Hier gibt es aber noch eine andere schöne Funktion in PHP. Das Zauberwort heißt serialize bzw. unserialize. Diese Funktion macht jedes Array zu einem String… oder wie das PHP Handbuch sagt ‘speicherbare Repräsentation’… schönes Wort :-)

$String = serialize($Array);

und

$Array = unserialize($String);

Einfach und simpel… so wie es sein soll ;-)

Gruss
Gordon

Tankstellen streiken in Zypern

Heute mal aktuelle news :-)

Die Tankstellen in Zypern sind heute in den Streik getreten. Schon gestern haben ein paar Freunde angerufen und gewarnt “Tank noch mal voll… ab morgen Streiken die Tankstellen”. Natürlich (oder glücklicherweise) können nicht alle mit einem mal Streiken. Ein paar wenige haben weiter offen.

Gerade hat meine Kollegin einen Anruf von einer Bekannten erhalten die seit einer halben Stunde an einer offenen Tankstelle ansteht und Sie meinte es wird noch eine weitere halbe Stunde dauern bis sie denn an der reihe ist… wollen wir hoffen das ihr in der Zwischenzeit nicht das Benzin ausgeht.

Wie immer geht es ums Geld. Die Regierung hatte einen Höchstpreis für Benzin festgelegt, die Tankstellen sind damit nicht einverstanden… streik. Gut, falls einer von den Besitzern kürzlich mal in Deutschland war dann kann ich das verstehen.

Der Preis für Bezin soll bei 95-97 Cent landen und für Diesel bei 87,5 Cent. Ich kenne zwar die aktuellen Preise gerade nicht, aber das letzte mal stand an den deutschen Tankstellen etwas von 1,30 Euro für normal Benzin… oder?

Mehr gibts bei der Cyprus Mail… ich muss noch was tun… sobald es Neuigkeiten gibt werde ich den Artikel updaten.

Update 23.10.2010 18:45

Die Cyprus Mail hat für heute eine tankstellenliste rausgegeben mit tankstellen die heute offen haben (hatten). Ich weiß nicht ob es morgen andere sind und eine neue liste rauskommt. Einfach mal nachschauen. Leider ist paphos nicht mit dabei.

Definitiv ist hier hölle auf den strassen los… besonders in der nähe von tankstellen. Vorhin haben sie in den nachrichten auch etwas berichtet und ich meine ich hätte rausgehört das sie nur noch sprit für 15 euro rausgeben. Aber es war gerade etwas lauter hier und ich konnte es nicht richtig verstehen… ob nur an einer bestimmten (weil der tankstellensprit rar wird) oder generell… ich werde mich melden sobald ich was neues hab.

Update 25.10.2010

Der Streik ist vorbei. Die Tankstellen haben wieder offen und offensichtlich auch gewonnen. Nun schauen wir mal was der Spritpreis so in den nächsten Tagen sagt.

LOL – Wie baut man in Zypern eine Wohnsiedlung?

Hallo zusammen,

mal eine kurze geschichte.

Man erlebt ja einiges hier auf zypern und an das meiste gewöhnt man sich irgendwie und sieht es selbst nicht mehr. Aber heute haben wir wieder etwas festgestellt… wie baut man in zypern eine wohnsiedlung… :-)

Die siedlung hier wo unsere büro ist wurde vor ca. 2-3 jahren gebaut. Damals hatte man sich für irgend eine art klärgrube entschieden. So musste ständig ein tanker kommen um die dinger abzupumpen. Bei uns jedoch nicht, daher nehme ich an das es entweder sammelklärgruben waren oder ein teil der häuser schon abwasserleitungen hatten.
Klärgruben haben noch einen anderen nachteil… keine kanalisation. Was bedeutet das unsere nachbarn, die am fuss des kleinen berges hier, bei jedem regen nasse füsse hatten… siehe hier.

Also haben die bauherren nun wohl beschlossen eine kanalisation für die wohnsiedlung zu bauen inkl. abwasser. Angefangen haben sie im letzten nobember ungefähr. Strasse sperren, aufreißen, rohre rein, schotter und sand drauf -> wochenende… starker regen am wochenende (warum das auch auch immer sommer machen wenn es nicht regnet) -> montag die schotter und den sand vom fuss des berges wieder einsammeln und neu ins loch kippen, asphalt drauf… fertig. Weiter zur nächsten strasse.

Vor 2 wochen waren dann hier endlich alle strassen wieder frei. Gut, die zubringer strasse hatte von den tausenden Trucks ein paar schlaglöcher mehr erhalten… aber sind ja nur unsere stoßdämpfer.

Jetzt der knaller… heute kam wieder schweres gerät auf unsere strasse. Wieder absperrung gemacht und wieder die strasse aufgerissen. Aber nur so 1x1m löcher… da kam mir ein gedanke. Ich hatte noch gar keine gullideckel gesehen. :-D

Also entweder hat da jemand geschlafen bei den strassenarbeiten und einfach mal die gullis vergessen… oder die bauen hier nacheinander… so – erst schotterstrasse, dann haus, dann asphaltstrasse, dann abwassersystem und zum guten schluss die gullis… oder fehlt vielleicht immer noch was… :-D

Karneval in Rio… aehm… Limassol

Hallo zusammen,

eigentlich wollte ich heute mal wieder nen schönen längeren bericht schreiben… aber nun ist es schon wieder kurz vor 12 und ich habe keinen bock mehr. Eigentlich könnte ich nur noch kot***… aber egal… machen wir es halt kurz.

Gestern war mal wieder ein richtig schöner tag. Meine freunde fragten ob ich mitkomme… in limassol ist großer karnevalsumzug. Naja, besser als noch einen tag doof in der bude zu sitzen. Also zugestimmt und abgemacht. Um 13 uhr haben wir uns bei debenhams getroffen… schon der weg dahin war der knaller. Die sea front road war total dicht. Nur stop and go… und das ist verdammt selten hier. Für den weg brauche ich normalerweise 10 minuten… gestern an die 40.
Vorsichtig wie ich war habe ich natürlich auch meine dicke jacke mitgenommen und feste schuhe angezogen… böser fehler. Die jacke hab ich schon im auto weit von mir geworfen. Gestern war hier irgendwie sommeranfang… das geht hier ruck zuck.
Anyway… parkplatz gefunden… naja, gemacht wie ein zypriote es tun würde… irgendwo hinstellen und fertig. ;-) Meine beiden freunde warteten schon vor debenhams auf mich. Zusammen sind wir dann weiter zum karnevalsumzug gegangen. Gestartet sind sie direkt an der sea front. Da war was los… weiter unten ist noch eine gallerie mit allen fotos… da könnt ihr euch ein bild machen. So habe ich zypern noch nicht erlebt. Leute über leute, angemalt und kostümiert… und alle fröhlich. Richtig gute stimmung.

Ca. eine stunde später ging es los… solange schlenderten wir noch durch die menschen und haben auch fleißig fotografiert, uns die kostümierten leute angeschaut und einen platz gesucht wo man die parade gut beobachten konnte. War nicht leicht… die eine hälfte der limassoler lief bei der parade mit und die andere hälfte drängte sich an den straßenrändern zum gucken… so mein eindruck.
Irgendwann hatten wir dann auch einen platz gefunden wo man einigermaßen sicht hatte. Es war eine sehr schöne parade und die größte die ich bis jetzt gesehen hab. So viele leute haben da mitgemacht. Allerdings fand ich auch eins ein bisschen komisch (man sieht es sicher auch auf den fotos sehr gut)… irgendwie waren 75% männer bei der parade… und davon noch mal die hälfte als frauen verkleidet… irgendwie hatte man das gefühl eher auf einer travestie show zu sein als auf einer karnevalsparade. Besonders einer war der knaller… die hauptfigur auf einem wagen… ganz allein stand er ganz vorn, mit einem knall blauen lendenschurz und “BH” stand er da… und der behaarte bauch quilte am lendenschurz vorbei… dieser anblick wird mich noch lange in meinen träumen verfolgen… :-( Aber naja, andere länder, andere sitten… oder so. Alles in allem fand ich es aber sehr schön.

Danach sind wir noch durch diverse cafe’s und pub’s gezogen und schließlich war ich so gegen 1 wieder daheim.

Heute gab es gleich noch einen neuen haarschnitt hinterher… und das war es schon von den interessanten neuigkeiten.

Alles andere ist fast beim alten… naja, eigentlich nicht wirklich. Eigentlich könnte ich mit jedem tag mehr kotz**. Arbeitsmäßig geht nichts voran… jedenfalls nix wo geld bei rumkommt… arbeiten tue ich den lieben langen tag… aber für was? Es langweilt mich… mit jedem tag möchte ich eigentlich nur noch weg hier…eigentlich egal wohin… nur einfach weg. Den ganz mist einfach mal vergessen. Was neues anfangen.
Es ist nicht zypern, nicht die leute die hier oder so… es ist das “gleiche”… jeden tag das gleiche, jeden tag das gleiche sehen, das gleiche tun, das gleich denken, das gleiche arbeiten, die gleichen leute, aufregen über die gleichen sachen und den sinn zu verlieren. Und eigentlich dreht sich im moment alles nur ums sch*** geld. Woher nehmen wenn nicht stehlen? Im moment habe ich das gefühl das es nur unzuverlässige leute gibt. Einer zahlt nicht, einer meldet sich nicht, auf 2 geldeingänge warte ich schon ne weile, eine andere meldet sich auch nicht… usw. usw.

Am liebsten würde ich im moment zu Ella… wer ist ella? Ella ist eine schöne, junge frau die ich vor 6 monaten mal in internet kennengelernt habe. Und seitdem schreiben wir auch fast täglich… was man sich halt so schreibt… dies und das, was man so macht, was so los ist… sie fotografiert auch gern und ist auch gar nicht so schlecht… wir tauschen bilder von unseren ländern und unserer umgebung aus. Das ist echt interessant… aber am liebsten würde ich sie und ihre umgebung mit eigenen augen sehen… Ok, sie etwas mehr als die umgebung :-D
Aber sie wohnt in russland. Bin ich ja nicht so von begeistert… weit weg und dann noch russland… aber hey… manchmal muss man ein bisschen crazy sein… und darauf habe ich eigentlich auch grundsätzlich lust… ein bisschen crazy sein. :-)
Aber da sind wir wieder beim thema… geld. Jetzt habe ich einen reisepass aber ich sehe nicht wann ich das geld habe um mir mal 2 wochen urlaub leisten zu können.

Naja… was soll ich noch sagen… keine ahnung… wenn ich irgendwann mal nicht mehr schreibe… dann bin ich (hoffentlich) nicht geplatzt… dann hab ich einfach nur von meinem letzten geld nen flug nach irgendwo gebucht und lebe entweder im arsch kalten russland (ich hoffe nicht das es so sein wird… also wegen dem arsch kalt) oder hause irgendwo an nem strand im warmen und ernähre mich von bananen, frisch gepflückt, gleich neben den kokosnüssen!

So, nun ists 3/4 eins und ich hab kein bock mehr… werd noch eine rauchen, noch einmal “La Valse D’Amelie” hören und mir dann denken “Gute Nacht liebe Sorgen, leckt mich am Ar***… bis morgen… denn morgen mit dem selben fleiße an die selbe Sche***”.

Mal wieder was zum grinsen…

Gerade gefunden im Profil von “schlafmaus68″…

Vergesst die alte Leier mit den Bienchen und Blümchen…

Computersprache ist in!
Papa, wie bin ich auf die Welt gekommen?
Na gut mein Sohn, irgendwann hätten wir dieses Gespräch führen müssen:
Der Papa hat die Mama in einem “chatroom” kennen gelernt. Später haben der Papa und die Mama sich in einem “cyber café” getroffen und, auf der Toilette hat die Mama ein paar “downloads” von Papas “memory stick” machen wollen.
Als der Papa dann fertig für das “uploaden” war, merkten wir plötzlich, dass wir keine “firewall” installiert hatten. Leider war es schon zu spät um “cancel” oder “escape” zu drücken und die Meldung “Wollen Sie wirklich uploaden?” hatten wir in den “Optionen” unter “Einstellungen” schon am Anfang gelöscht.
Mamas Virenscanner war schon länger nicht “upgedateted” und kannte sich mit Papas “blaster-wurm” nicht so recht aus. Wir drückten die “Enter-Taste” und Mama bekam die Meldung “Geschätzte download-Zeit 9 Monate”.

Das Gebet für die Gestressten

Herr, gib mir die Kraft, Dinge zu akzeptieren, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht akzeptieren kann, und einen Weg, die Körper derer verschwinden zu lassen, die ich heute umbringen musste, weil sie mich tödlich nervten. Hilf mir aufzupassen, auf wessen Füße ich heute trete, da sie eventuell zu dem Hintern gehören könnten, in den ich möglicherweise schon morgen reinkriechen muss. Hilf mir, bei der Arbeit trotz allem immer 100% zu geben… 12% am Montag 23% am Dienstag 40% am Mittwoch 20% am Donnerstag 5% am Freitag Und wenn ich mal einen richtig schlechten Tag habe, und es scheint, als wolle mich jeder anmachen, dann hilf mir nicht zu vergessen, dass es 42 Muskeln braucht, um ein verärgertes Gesicht zu machen, jedoch nur ganze 4, um meinen Mittelfinger auszustrecken, und ihnen zu sagen, wo sie ihn hinstecken können.

Amen

Ein Priester und eine Nonne sind auf einer Reise in den Schweizer Alpen und werden auf ihrer Fahrt von einem Schneesturm überrascht. Sie können sich aber bis zu einer Hütte durchkämpfen. Dort angekommen bereiten sich sich auf die Übernachtung vor.

Immerhin gibt es einen ganzen Schrank voll Decken und einen Schlafsack, allerdings nur ein Bett. Als Gentleman weiß der Priester natürlich, was sich gehört und sagt:
“Schwester, schlafen Sie im Bett. Ich nehme den Schlafsack.”

Gerade hat der Priester den Reißverschluß des Schlafsacks und dann die Augen geschlossen, da tönt es aus dem Bett:
“Vater, mir ist kalt.”

Der Priester befreit sich aus dem Schlafsack, greift eine Decke und breitet sie über der Nonne aus.

Dann mümmelt er sich zum zweiten Mal in den Schlafsack und beginnt, wieder in das Reich der Träume zu gleiten.

Nochmal ist zu hören:
“Vater, mir ist noch immer kalt.”

Das gleiche Spiel: Der Priester kriecht aus dem Schlafsack, breitet eine weitere Decke über der Nonne aus und legt sich wieder schlafen.

Gerade hat er seine Augen geschlossen, da sagt sie:
“Vater, mir ja soooo kalt.”

Dieses Mal bleibt der Geistliche, wo er war und antwortet:
“Schwester, ich habe eine Idee. Wir sind hier oben von jedem Kontakt abgeschnitten, niemand wird jemals erfahren, was sich heute nacht hier abgespielt hat!”

Er grinst schelmisch und fügt hinzu:
“Wir können doch einfach so tun, als wären wir verheiratet.”

Die Nonne hat insgeheim darauf gewartet und haucht:
“Oh ja. Das wäre schön.”

Darauf brüllt der Priester:
“Dann steh gefälligst auf und hol Dir Deine scheiß Decke selbst.”

Eine Familie sitzt am Esstisch und der Sohn fragt, ob er eine Frage stellen darf. Papa antwortet: “Ja natürlich, frag nur!” Der junge Mann fragt seinen Vater: “Papa, wie viele Sorten von Brüsten gibt es?” Der Papa ist ein wenig überrascht, aber antwortet: “Ja mein Sohn, es gibt drei Sorten Brüste. Mit 20 hat die Frau Brüste die wie Melonen sind, rund und fest. Mit 30 bis 40 sind die Brüste wie Birnen, immer noch schön, aber ein wenig hängend. Und nach 50 sind die Brüste wie Zwiebeln.” Der Sohn staunt: “Wie Zwiebeln?” “Ja, wie Zwiebeln”, sagt der Vater. “Wenn Du sie siehst, bringen sie Dich zum Weinen!” Diese Ausführung bringt Mutter und Tochtersoweit, dass sie rot sehen, so dass die Tochter fragt: “Darf ich eine persönliche Frage stellen, Mama? Wie viele Sorten Penisse gibt es?” Mama ist etwas überrascht, aber dann sieht sie ihren Mann an und antwortet: “Ja meine Tochter, ein Mann geht durch drei Phasen. Mit 20 Jahren ist der Penis wie eine Eiche, stattlich und hart. Mit 30 bis 40 Jahren ist der Penis wie eine Birke, flexibel aber zuverlässig. Nach 50 Jahren wird der Penis wie ein Weihnachtsbaum.” “Weihnachtsbaum?” “Ja, tot von der Wurzel an bis zur Spitze und die Kugeln hängen dort nur noch zur Dekoration!”

In diesem Sinne… bis zum nächsten mal ;)

Ich sag ma was… was!

Hallo zusammen,

was soll ich sagen? Gibt im moment eigentlich nicht viel zu erzählen. Alles was es im moment zu berichten könnte man eigentlich so sagen:

Das wetter ist kalt, die arbeitssituation (und damit auch die finanzielle) hat sich nicht geändert… und sonst gibts nix neues.

Mehr ist es im moment nicht. :-( Ich weiß, kotzt mich auch ganz schön an. Aber was will man machen. Am wetter kann man nichts ändern, das wird von allein wieder besser (hoffe ich). Und arbeitsmäßig… naja, da hilft im moment auch nur gucken was passiert und hoffen das es auch wieder besser wird.

Vielleicht kriege ich nächste woche wieder nen kunden und ein paar andere sachen sind ja auch noch im rennen. BoniTool.com macht sich langsam, aber braucht auch viel zeit. Und ein paar mehr leute könnten auch mitmachen (*ZahnPfahlWedel*).

Egal… eine neue lieblingsmusik habe ich im moment auch wieder… 2 lieder aus dem sountrack zum film “die fabelhafte welt der amelie”… klickst du hier und hier. ;) Höre ich im moment rauf und runter… so lange bis ich es nicht mehr hören kann… wie immer wenn ich einen lieblingssong habe :D

Heute habe ich ne mail vom deutschend konsulat bekommen. Mein reisepass ist fertig :D Das ging mal echt fix. Weiß gar nicht mehr genau wann ich da war… aber ist vielleicht 3 wochen her. Ich bin echt begeistert.
Dann könnte ich jetzt, rein theoretisch, endlich reisen wohin ich will. Nach ägypten zum tauchen, nach russland zu ella, nach korea und annika besuchen, nach japan wo ich schon immer mal hin wollte oder in die phillippinen. Oder, oder, oder…
Aber natürlich nur rein theoretisch. Bevor ich daran denken kann muss ich erst mal zu meinem autohändler, der ja immer noch geld von mir kriegt für meine kleine bowlingkugel. Und dann ist so ne reise selbst ja nicht ganz billig… :-( Ach man… aber wenigstens hab ich schon mal den reisepass… ist ja schon mal ein anfang :-D

Tja, sonst ist hier nicht viel los… tag ein, tag aus nur arbeiten. Von frühs um 8-9 bis abends um 21-22 uhr… fragt mich bitte nicht für was… für peanuts (wenn überhaupt) und einen traum. Aber ich denke das ist das wichtigste… einen traum und hoffnung zu haben. Und das kann mir niemand nehmen!

In diesem Sinne, ich mach feierabend… in ner stunde oder so.
Und morgen mit dem selben fleiße an die selbe…
Gordon

PS: Es sind wieder ein paar neue bilder in der galerie.