Israel greift Hilfskonvoi in internationalen Gewässern an.

Hallo zusammen,

heute mal ein etwas anderes posting. Wer meinen blog liest der wird wissen das ich mich aus politik und religion und sowas raushalte… ich habe meinen eigenen neutralen standpunkt und das ist gut so.
Aber gerade habe ich von etwas erfahren bei dem ich einfach darüber schreiben muss.

Vor ca. einer stunde habt meine kollegin etwas zu einer anderen kollegin gesagt. Ich habe erst nicht wirklich zugehört bis ich merkte worum es geht. Sie hat davon gesprochen das die schiffe, die zum gaza streifen aufgebrochen waren, von der israelischen armee angegriffen wurden. Das hat mich jetzt doch sehr interessiert und so habe ich gerade mal im web gesucht. Die nachrichten sind im moment voll davon.

Worum geht es jetzt hier nun?
Der Gazastreifen liegt am östlichen mittelmeerufer und wird von israel und ägypten umgeben. Ich möchte jetzt hier keinen geschichtsunterricht geben, zumal ich selbst nicht so tiefe kentnisse in dieser geschichte habe.
Fakt ist aber das der gaza streifen von isreal abgeschirmt wird. Alle wege nach gaza werden von isreal kontrolliert. Auch der seeweg.

Die “Free Gaza” Organisation hatte 2008 die idee hilfstransporte in den gaza streifen zu machen. Und so begannen sie mit – erst – einem kleinen boot hilfsgüter von zypern in den gaza streifen zu transportieren. Später kam ein weiteres schiff hinzu und immer mehr menschen halfen dabei die hilfsgüter zu sammeln und die organisation zu unterstützen.

Ich erfuhr erst auf zypern von der organisaition und fand es interessant. Daraufhin habe ich mich ein bisschen über den gaza streifen und die situation dort belesen. In deutschland bin ich damit nie in kontakt gekommen… warum auch immer. Ob es einfach zu weit weg war oder es damals niemanden interessiert hat und die medien nicht davon berichteten…

Das hat sich nun aber geändert. Im moment sind die medien voll von nachrichten über den letzten trip der flotte. Denn vor 2 tagen sind sie wieder in richtung gaza streifen aufgebrochen. Dieses mal mit 6 schiffen. Darunter ein frachter mit 10.000 tonnen hilfsgüter und ein passagierschiff mit 600 passagieren aus aller welt. Darunter auch viele berühmte und wichtige leute und auch 5 deutsche.
Fast wären es 6 gewesen… denn ich hatte wirklich überlegt mitzufahren. Aber ich hatte nicht das geld für den proviant und auch nicht wirklich die zeit… und ja, auch ein paar bedenken… mal gut auch, denn die flotte wurde letzte nacht von der israelischen armee in internationalen (!!!) gewässern angegriffen und geentert.

Über die toten und verletzten sagt nun jeder etwas anderes. Auf FreeGaza.org ist von 2 toten und 31 verletzten die rede. Auf anderen seiten von bis zu 31 toten.
Der informationsfluss mit den schiffen ist abgebrochen. Im moment weiß niemand wirklich was genaues. Nur bis zu dem zeitpunkt als die isrealische navy die schiffe enterte. Das schiff der free gaza organisation war mit einer videokamera ausgerüstet.

Wie gesagt, ich beobachte das schon etwas länger und es gibt noch viel mehr dazuzu schreiben… es könnte ein buch daraus werden. Aber dank meines gedächnisses kriege ich jetzt nicht alle zusammenhänge mehr hin. Wen es interessiert der kann gern mal googlen. Solltest du auch mal tun.

Meine persöniche vermutung zu diesem angriff ist ganz einfach… einschüchterung. Die ersten (kleinen) transporte 2008-2009 waren noch ok für isreal. Dann wurde es mehr und mehr… und schon beim letzten versuch den gaza streifen zu erreichen wurden die letzten beiden schiffe von isreal abgefangen. Damals aber noch ohne tote. Sie wurden in einen israelischen hafen geschleppt und die aktivisten inhaftiert. Jedoch bald wieder nach hause geschickt. Und ich denke es war ein versuch die aktivisten zu stoppen. Damit sie keine versuche mehr unternehmen nach gaza zu gelangen.
Nun gab es aber wieder einen versuch… und diesmal um ein vielfaches größer. Mit 10.000 tonnen hilfsgüter und über 600 passagieren. Ich denke da wollten sie jetzt einfach einen draufsetzen… so das die free gaza organisation ihren plan aufgibt.

Ich vermute aber nicht das sie es tun werden. Und so wie es sich im moment in den medien anhört scheint es jetzt auch weitreichendere politische konsequenzen für isreal zu geben. Mal schauen ob wirklich etwas passiert.
Zumindest die türkei hat schon konsequenzen eingeleitet und 3 millitärabkommen mit isreal gekündigt und der türkische botschafter wurde aus isreal abberufen.

Finde ich gut. Wenn man sich mit nur ein bisschen mit dem beschäftigt was isreal sich allgemein rausnimmt und erlaubt. Kein anderes land würde mit manchen dingen ungestraft davonkommen… israel schon.

Wie gesagt, das ist stoff für ein ganzes buch und wer möchte kann gern mal googlen… ist interessant.

Hier noch ein paar aktuelle links zum thema:

Noch kurz: ein bekannter meiner kollegin ist einer der kapitäne (glaube ich). Sie versuchen ihn nun mit der britischen botschaft zu finden… aber kein ergebnis bis jetzt.

Keep you updated

Update 01.06.2010:
Gerade habe ich beim mdr gelesen das es jetzt 11 deutsche sein sollen. 5 davon schon wieder in deutschland. Natürlich auch die beiden bundestagsabgeordneten. Die kleinen lichter sind noch in israel… sofern es 11 gibt.
In der wiener zeitung gibt es aktuell einen artikel über internationales seerecht. Sehr interessant.
Der bekannte von meiner kollegin wurde zwischenzeitlich auch in isreal gefunden. Er lebt, ist aber noch dort. Genaues weiß man wie immer nicht.
Und das thema ist echt in alles nachrichten. Es müssen wirklich immer erst menschen sterben damit etwas in den nachrichten kommt. Natürlich menschen aus dem land wo der nachrichtensender sitzt… oder wenigstens müssen welche beteiligt sein.

Bekanntmachung: Suchmaschinenoptimierung gibt es >hier<

Hallo liebe fangemeinde :-)

Wer ein treuer fan ist und meinen blog öfter mal liest der erinnert sich evtl. noch an den artikel in dem ich beschrieben habe wie ich mit einem “experiment” versucht habe mit “gordon” auf der ersten seite beim großen G zu landen.

Das war vor gut 2-3 monaten und ich habe meinen blog so umgeschrieben das nur noch gordons zu lesen waren :-) Natürlich war das too much…. und ich bin – nach einem kurzen höhenflug – gleich wieder nach unten gesegelt.
Dann wurde weiter rumgeschraubt und noch ein paar andere sachen habe ich kürzlich versucht… und gerade habe ich meine statistiken durchgesehen und ratet was ich da entdeckt habe… da kam doch echt jemand auf meine seite der nach “gordon” gesucht hat. … Ich dachte noch so… ok, der war bestimmt auf seite 10 als er auf meinen link geklickt hat… nööö… seite 1!!!!!

Gordon auf Seite 1

Gordon auf Seite 1

Ich bin echt aktuell auf seite 1 / 7. position. Ich bin echt begeistert! Jetzt wollte ich schon sagen “nicht das mir das was bringen würde…” … gar nicht wahr. Es bringt mir etwas. Nämlich die erleuchtung wie es wirklich funktioniert. Wie man nach vorn kommt beim großen G.

Ich hoffe es hofft jetzt keiner das ich die lösung verrate… :-) Denn dann wäre ich mein neues geschäftsfeld ja gleich wieder los. :-P
Aber alle SEO’s sind sich in einem einig (naja, zumindest diejenigen die wenigstens ein bisschen einen plan haben… so wie ich :-) ), es sind einige faktoren wichtig um im ranking nach vorn zu kommen. Ein faktor bringt ein bisschen was… wichtig sind viele faktoren zu erfüllen.

Und jetzt zum geschäftlichen… wenn du eine optimierung deiner webseite möchtest dann schreib einfach an gordon [at] web-experts (dot) org
Bitte schreibe mir auch gleich um welche seite es sich genau handelt und für welche keywörter (max 5) die seite optimiert werden soll. Ich setze mich dann schnellstens mit dir in verbindung.

So… ich werde jetzt mit “gordon” nichts mehr tun und meinen blog vielleicht lieber auf T-Shirt bedrucken optimieren :-)

Falls ich irgendwann mal mit Gordon auf dem 1. Platz lande sage ich natürlich definitiv bescheid :-)

Was für eine Woche… Besuch aus Russland, 3 Frauengeschichten und nur Stress und Konfusion

Hallo zusammen,

ich denke es wird mal wieder zeit für einen report :-)
Wie immer liegt der letzte ja nun schon eine weile zurück. Und es war mal wieder eine sehr interessante, und positive wie negative woche.

Wo fange ich nur an… am besten vorletzten donnerstag. Nichtsahnend saß ich morgens mit meinem morgenkaffee am schreibtisch und wollte gerade mit der arbeit beginnen als sich ella im skype meldete. Ella, meine “skypefreundin” aus russland… ihr erinnert euch?
Das überraschte mich doch sehr sie so früh am tag im skype zu sehen. Sie war auch sehr kurz angebunden… meinte eigentlich nur “Ich wollte dir nur früh bescheid sagen… ich lande am samstag. Muss jetzt auch schon los. Mein zug geht gleich. cu soon”… … … Da kann einem schon mal die sprache verschlagen. Also hab ich noch mal nachgefragt “wie, diesen samstag kommst du nach zypern?” … “Ja”… … … Ja, das war sehr früh bescheid gesagt. Das war auch alles was ich erfuhr. Denn sie musste los zum zug. Mit dem musste sie nach moskau… was so einen tag dauert.
Also nicht falsch verstehen, ich habe mich natürlich sehr gefreut das sie kommt… aber 2 tage vor ankunft ist schon ein bisscchhheenn knapp. Zumal ich sie ja auch gern bespaßen wollte hier. Wenn sie schon kommt dann muss man seinem besuch ja auch ein bisschen was bieten. Was mit leeren taschen schlecht ist.
Also schnell noch ein paar euronen organisiert… was auch immer ein paar tage dauert. Und schnell einen plan gemacht was man so alles anstellen kann.

Die beiden tage vergingen dann auch recht schnell. Und samstag abend war sie dann da. Naja, gelandet waren sie wohl schon am nachmittag. Sie kam mit einer freundin aus moskau.
Abends haben wir uns natürlich noch getroffen. Haben es uns am alten hafen gemütlich gemacht und erst einmal ein kennenlernenbier getrunken. Die beiden waren aber so müde von der reise das sie da schon bald eingeschlafen wären. Also hab ich sie wieder zum hotel gebracht.
Sonntag war allgemeiner ruhetag. Die mädels wollten sich ein bisschen erholen. Abends waren wir dann aber trotzdem noch ein bisschen unterwegs. Hier war ja auch feiertag und in der seafront war ein bisschen “volksfest”… was wir dann besucht haben. Mit livemusik und allem drum und dran.

Montag sind wir dann nach kurium gefahren. Das amphitheater und die ausgrabungsstätte anschauen und hinterher weiter zur geburtsstätte der aphrodite. War ein sehr schöner tag. Viele fotos gemacht – besonders ella natürlich :-) – die folgen später. Ihre kamera ist leider eine sony und damit an keinen rechner anschliesbar ohne das original kabel… was für eine fehlkonstruktion. Dafür macht sie super bilder. Egal.
— Hier die ersten Fotos —


Ihre freundin ist ein sehr sehr heller typ… und damit war sie am ende des tages krebsrot. :-o Und so ging es ihr abends nicht mehr ganz so gut. Sie hatte wohl leicht fieber.
Ganz nebenbei erzählten mir die beiden dann auch erzählt das sie für mittwoch, donnerstag und samstag eine tour gebucht haben… super, und wozu bin ich hier bitte? Naja, was sollte ich machen. War gebucht. Also blieb noch dienstag und samstag.
Wir hatten uns für dienstag morgen verabredet. Ich wollte mich melden und dann gucken was man so machen kann. Nur ella antwortete nicht auf meine nachricht am morgen. Auch nicht am mittag. Ihr handy war nicht erreichbar. Das machte mich schon so ein bisschen nervös. Da geht einem so einiges durch den kopf was so passieren kann… Als sich um 2 immer noch keiner gemeldet hatte und das handy immer noch nicht zu erreichen war hab ich es im hotel versucht. Aber die dame an der rezeption konnte mir nicht weiterhelfen da das zimmer auf ihre freundin gebucht war und ich weder zimmernummer noch den namen der freundin wusste.
Naja, vielleicht hatte ich auch thursday mit thuesday verwechselt und sie wollten dienstag einen trip machen. Also noch ein bisschen gewartet… aber als um 5 sich immer noch keiner gemeldet hatte wurde ich echt nervös und hab ihre schwester wegen dem namen der freundin gefragt und sie ein bisschen nervös gemacht. … Um kurz nach 6 klingelte mein telefon… ella. Handy war alle und so konnte sie nicht mehr anrufen und auch nicht angerufen werden. Super! Aber es war wenigstens alles ok.
So war der tag gelaufen und wir konnten uns abends nur noch auf einen drink treffen.

Mittwoch und donnerstag waren sie dann mit einen touribus unterwegs. Donnerstag abend waren wir dann noch mit einem freund in einem cafe und haben den tag ausklingen lassen.
Freitag ist nicht viel passiert… strand, baden und faulenzen.
Ja und heute sind sie auch schon wieder los. Wollten uns gegen 12 treffen und um 12:40 sollte sie der bus zum flughafen bringen. Gut das ich schon halb 12 da war. Wir haben uns gerade ins loft des hotels gesetzt als der guide kam und sie abholte. Der bus war früher da… super. So konnten wir uns nur noch kurz verabschieden und schon waren sie im bus verschwunden. :-(
Aber nicht ohne das mich ella nach russland eingeladen hätte :-) Und ich hoffe das ich dieser einladung dieses jahr noch folgen kann. Mal schauen, im moment sieht es ja sehr schlecht aus. Aber ich hoffe es kommen bald bessere zeiten. Und dann fahre ich ella in russland besuchen. Kann sie mir snowboarden beibringen :-)

Ja, das war mein besuch. Aber es ist ja noch ein bisschen mehr passiert die woche. Ein freund von mir ist umgezogen und wir haben uns diese woche das erste mal bei ihm getroffen. Er hat im moment eine WG mit einer estländerin (musste lange überlegen wie eine frau aus estland genannt wird :-) ). Das erste mal das ich jemanden aus estland getroffen habe. Und wenn alle estländer so sind wie sie… dann würde ich glatt gern dorthin ziehen… wenn das klima etwas wärmer wäre :-)
Nein mal ehrlich, wir hatten einen klasse abend. Schön erzählt, einen leckeren wein getrunken und uns echt gut unterhalten. Kristiina spricht von uns dreien wohl das beste englisch da sie in england studiert hat. Jetzt möchte sie wohl ein paar monate hier wohnen (ist gerade vor 1-2 wochen hier angekommen) und dann nach estland. Sehr schade… denn irgendwie haben wir viele gemeinsamkeiten… und sie ist bildhübsch :-)
Aber es soll wohl nicht sein wie es aussieht… :-( Naja, mal schauen. Noch ist sie ja hier. :-)
Estonier sprechen übrigens eine sehr komische sprache :-) Wer es lernen möchte, hier habe ich einen sprachkurs gefunden: http://sprachen.sprachsignale.de/estnisch/estnisch.html

Ja… sonst ist nichts groß weiter passiert die woche. Reicht ja auch. Hört sich vielleicht nicht umwerfend an… war aber gut ausgefüllt die woche. Wenn ich nicht touriguide oder verknallter vollpfosten gespielt hab dann musste ich ja auch noch ein bischen was arbeiten die woche…

Aber die letzten tage waren schon sehr interessant. Mein erster (längerer) besuch… und das auch noch aus russland :-) Verknallt (wohl mal wieder in die falsche). Neue leute und neue nationen kennengelernt. Mal wieder was außerhalb des büros unternommen. Neue freunde gefunden. … Das ist schon ganz gut für eine woche.

Wer sich jetzt fragt was mit der 3. Frauengeschichte ist… die ist geheim. … Nur soviel sei verraten… es ist die falsche… da verheiratet :-(

So, jetzt muss ich mich mal um meine lieben daheim kümmern… die haben jetzt schon 2 wochen nix von mir gehört.

Bis die tage
Gordon

PS: Fotos mache ich in ein paar tagen in den artikel wenn ich die bilder von ella auch habe.

id=669 w=160 h=120 float=left

Dating und Community Software – SkaDate

Hallo zusammen,

gerade bin ich auf eine neue Dating- und Communitysoftware gestoßen die recht vielversprechend aussieht. Nennt sich SkaDate.

Auf den ersten Blick:
Auf der Startseite gibt es ja immer die ersten Eindrücke. Hier meine.
“100% unencrypted source code” … das ist schon mal viel Wert. So kann man selbst Änderungen am Script vornehmen(lassen) falls man etwas Bestimmtes haben möchte.
“Lifetime software updates” … auch nicht schlecht. Lebenslange Softwareupdates.
“Free customer support forum” … Forum… also Kunde hilft Kunde und wohl eher nicht Hersteller hilft Kunde. Minuspunkt.
“Full-featured package at a one-time fee” … Also einmal Bezahlen und dafür das komplette Skript bekommen. Gut, das machen die meisten anderen auch.
“Free SkaDate branding removal” … Was das genau heißt muss ich noch rausfinden. Wenn es heißt das man das Copyright entfernen darf ist es gut.
“Video tutorials and manuals” … das ist definitiv ein Pluspunkt. Bilder sagen mehr als tausend Worte und bewegte Bilder mehr als tausend einfache Bilder. ;)
“Free social networking and dating templates” … Auch hier ein pluspunkt. Viele andere Datingseitenanbieter lassen einen entweder allein mit Templates (wenn überhaupt änderbar) oder die Templates kosten (mehr oder weniger viel) Geld.

Was kann die Software?
Die Liste was die Software alles kann ist sehr lang. – Hier die gesamte Liste – Ich werde versuchen das wichtigste zusammen zu fassen.
Es scheint alles wichtige dabei zu sein.

  • Als User registrieren.
  • Profil anlegen
  • Bildergalerie
  • Eigener Blog
  • Profilkommentare
  • Freunde
  • Eigener Musikplayer / Musikliste mit Upload von eigenen Liedern
  • Videoplayer
  • Profilsuche natürlich
  • Matchmaking – Also finden von passenden Profilen anderer User
  • Internes Nachrichtensystem
  • Ajax basierendes Chatsystem
  • Videochatsystem
  • Virtueller Geschenkeshop
  • Veranstaltungskalender
  • Gruppen
  • Internes Punktesystem für User
  • Forum
  • Umfragen
  • Freundenetzwerk
  • Freunde auf die Seite einladen – Formular
  • Freunde Importieren Funktion

Was die Seite an sich kann:

  • Badwords – Also einen Filter der “böse Wörter” automatisch “entschärft”.
  • Google Sitemap – Die seite erstellt automatisch XML-Sitemaps für Google.
  • Mehrsprachig – Im Administrationsbereich kann die Seite in mehrere Sprachen übersetzt werden.
  • Smilies
  • Profillisten – Listet alle Mitglieder nach Kriterien auf.
  • Affiliate Programm – Das Programm enthält bereits ein Affiliate Tool um die Seite bewerben zu lassen.
  • Wasserzeichen für Profilfotos.
  • Werbeflächen – Zum verwalten von Werbeflächen auf der Seite.
  • Captcha und Spamschutz
  • Automatische Geburtstagsemail an Mitglieder.

Und die Administratorfeatures:

  • Bezahlen per SMS
  • Moderatoren auswählen
  • Profilfragen einstellen
  • Profilfelder einstellen
  • Benutzer- und Fotofreischaltung
  • Benutzerverwaltung
  • Bezahlmöglichkeiten einstellen
  • Finanzverwaltung
  • Massennewsletter
  • Matchmaking einstellungen
  • Google Analytics

Das waren jetzt erst einmal die Features laut Hersteller. Alles in allem schon mal eine schöne Liste. Besonders die Mehrsprachigkeit finde ich sehr gut wenn man international an den Start gehen möchte. Aber auch einen Videochat und Video- und Musiklisten findet man nicht überall.

Eine Demo gibt es hier: Demo

Auch die Templates finde ich schon sehr ansprechend. Sie sehen (fast) alle sehr modern und einladend aus.

Kommen wir nun zum Preis… der liegt mit 350 US Dollar (ca. Währungsrechner) nicht wirklich im billigen Bereich. Aber wer billig möchte der ist hier eh falsch ;-) Qualität hat einfach seinen Preis. Und ich denke dieses Script ist Qualität.


SkaDate Dating Platform

[WordPress] HTML-Dateiendung in Artikeln, Seiten, Tags und Kategorien

Hallo zusammen,

ich spiele ja in der letzten zeit auch endlich mal ein bisschen mit SEO rum und überhaupt hat es mich schon eine weile gestört das in wordpress keine vernünftigen dateiendungen integriert sind. Google mag es mit sicherheit nicht wenn eine url auf “…/category/fun” endet… ohne slash ohne “.html” … ohne alles. Einfach zu ende.

Nun ist es sehr einfach bei wordpress an jeden artikel ein “.html” anzuhängen. Das kann man ganz einfach in den permalinks in den optionen einstellen. Möchte man das auch bei seiten und sogar bei den kategorien machen… hat man schon ein problem.
Und so habe ich mich auf die suche begeben und bin fündig geworden.

Ich bin über 10 ecken auf das plugin “.html on pages” aufmerksam geworden. Das ist erst einmal teilweise was ich suchte. Denn das dieses plugin fügt nur bei seiten die dateiendung “.html” hinzu… nicht bei kategorien. :-(

Also selbst ein bisschen rumgefummelt und siehe da… nun geht es auch bei den kategorien. :-) Da mein blog noch immer code nicht vernünftig darstellt habe ich das überarbeitete plugin einfach noch mal gezippt und du kannst es >hier< downloaden. Ich habe auch die readme.txt noch mal erweitert.

Nun gab es aber gleich noch ein problem. Mein blog besteht ja nun schon eine weile und es gibt schon so einige urls die auch bei google indexiert sind und verlinkungen zu anderen seiten. Also würden alle anfragen auf die alten urls auf der 404 seite landen. Das wäre natürlich nicht so toll.
Daher musste noch ein 301 redirect her. Der kommt in die .htaccess über die regeln von wordpress – logisch. Hier der htaccess code:

RewriteCond %{REQUEST_URI} ^/[^.]+[^/]$
RewriteRule ^(.*)$ http://%{HTTP_HOST}/$1.html [L,R=301]

Damit werden alle seiten ohne .html und ohne slash (/) am ende mit der endung “.html” versehen. … Damit haben wir es … oder?

Nee, leider immer noch nicht. Ein kleiner fehler ist mir – bis jetzt – aufgefallen. Möchte ich meinen rss-feed abrufen… schickt er mich auf die 404-seite (seite nicht gefunden). Warum? Auch er bekommt ein “.html” angehängt… aber der feed kann damit nicht aufgerufen werden. Er funktioniert immer noch ohne. Also schnell noch ein eintrag in der .htaccess. Am besten ganz oben:

RewriteRule ^feed$ feed/ [L,R=301]

So, jetzt bekommt er ein slash und wird damit von der anderen regel ignoriert.

Nun haben wir es erst einmal. :-)
Bitte beachtet das eine änderung in den permalinks im adminmenü die .htaccess änderungen unter umständen wieder rausschmeißt.

—-

Ach gleich das nächste problem. Ok, durch die rewrite rule wird nun überall .html hinzugefügt. Das ist nicht immer schön. Ich habe noch die nextgen galerie installiert. Die arbeitet nun natürlich auch nicht mehr. :-( Denn auch sie kann mit den html-endungen nicht umgehen. Mist…
Also wer noch andere urls braucht der muss die htaccess regel modifizieren. Ich habe meine jetzt geändert zu:

RewriteCond %{REQUEST_URI} ^/[^.]+[^/]$
RewriteCond %{REQUEST_URI} !^/nggallery/[^.]+[^/]$
RewriteRule ^(.*)$ http://%{HTTP_HOST}/$1.html [L,R=301]

Damit sage ich “nur wenn in der url nicht ‘nggallery/’ enthalten ist.

Ich hoffe es geht alles gut :-)

CU
Gordon

Update:
Da muss ich gleich noch mal ein Update hinterherschießen. Habe gerade festgestellt es gibt ja auch noch die Tags. :-) Habe das Plugin auch gleich noch mal modifiziert. Jetzt werden die urls für seiten, kategorien und tags unterstützt. Artikel urls kannst du ja selbst im administrationsbereich einstellen.

[WordPress] Geheime Einstellungsmöglichkeiten

Hallo zusammen,

gerade habe ich weder einmal etwas dazugelernt.

Ich wollte meinen RSS-Feed bei portalen eintragen und da meinte eines doch glatt das sie keine englischen feeds aufnehmen… :-o Wie, english? Wie kommen die denn darauf?
Ganz einfach, weil mein rss-feed auf english (en) steht.

Gut… wie ändere ich das jetzt? Alle einstellungsseiten durchgesehen… nix gefunden. Ich wollte schon wieder in den quellcode gehen als ich noch eine andere, höchst interessante, lösung fand. Es gibt nämlich bei wordpress eine einstellungsseite auf die man normalerweise nicht gelangt. Kein link im menü führt dorthin… eine geheime einstellungsseite quasi :-)

Wie kommt man nun dort hin. Erst einmal ins backend einloggen. Dann nach “wp-admin/” options.php eingeben. Also so das die url in etwa so aussieht: http://www.domain.de/wp-admin/options.php

Hier gibt es (zwischen den vielen anderen) die einstellmöglichkeit “rss-language”… hier muss man “de” eingeben. Und schon ist der rss-feed auch in deutsch.

Aber auf der seite gibt es noch zig andere einstellmöglichkeiten… in denne niemand rumfummeln sollte der nicht weiß was er tut… deswegen ist sie auch so gut versteckt ;-)

Viele Grüße
Gordon

Größe von Bildern einfach ändern

Hallo zusammen,

immer wieder gelangt man zu einem bestimmten problem… man möchte bilder in das internet laden und dann dauert es ewig, der upload bricht ab oder die Seite macht einfach gar nichts mehr bzw. gibt fehler aus. Oder sie quitiert den dienst einfach mit der folgenden (oder änlichen) fehlermeldung “Bilder sind zu groß”.

Digitalkameras machen heutzutage sehr gute bilder in einer sehr großen auflösung. Generell ist das gut da so eine bessere qualität bei herauskommt. Für den upload in das internet ist dies aber negativ. Die dateien werden immer größer und brauchen somit länger für den upload und auch mehr speicherplatz auf dem server.

Also gibt es nur eine lösung, die schönen neuen großen bilder doch wieder kleiner machen. Zumindest für den upload in das internet.

Nun gibt es tausende von programmen die dies ermöglichen. Von professionellen bildbearbeitungsprogrammen wie z.B. Photoshop (sehr teuer!) oder Gimp (kostenlos) bis zu kleinen helferlein wie z.B. VSO Image Resizer. Das letztere möchte ich hier einmal vorstellen da ich damit arbeite und es für gut befinde. Es ist sehr einfach und hat den großen vorteil das mit dem programm auch mehrere bilder in einem rutsch geändert werden können. Und für den privaten gebrauch ist es kostenlos. Für kommerzielle anwendung kostet es aktuell auch nur 15 USD.

Erst einmal müssen sie sich die datei natürlich runterladen. Die herstellerwebseite findest du hier. Einfach die kostenlose version herunterladen und installieren.

Beim starten fragt das programm immer erst einmal natürlich ob man kostenlos weitermachen möchte oder ob man es vielleicht doch kaufen möchte. Einfach auf “Fortfahren” klicken und weiter gehts.
Danach öffnet sich ein neues fenster “Öffnen” in dem du die bilder auswählen kannst die du ändern möchtest. Wenn es mehrere bilder sind dann habe ich mir angewöhnt ein neues verzeichnis auf der festplatte anzulegen und dort erst einmal alle bilder reinzukopieren die ich ändern möchte. Hat den vorteil das ich im programm dann nicht extra noch suchen muss und – wenn die bilder in mehreren verzeichnissen liegen – auch noch mehrere durchgänge machen muss. Alles in einem rutsch und fertig.
Also bilder auswählen. Möchte man nur eines ändern dann einfach drauf klicken, mehrere kann man mit der STRG-Taste auswählen und alle am besten indem man die linke maustaste gedrückt hält und über alle bilder zieht… oder STRG+A. Nachdem man alle gewünschten bilder markiert hat einfach auf “Öffnen” klicken.

Nun kann man bei “Profil” ein vordefiniertes profil auswählen, oder auch nicht. :-) Die auflösung ist wichtig. Hier sollte man zwischen 640×480 bis 1024×768 eingeben… ich nehme meist 800×600. Reicht meist völlig aus für das web. Und natürlich dahinter in “px” (Pixeln).

Sollte hinter der Auflösung ein “>> mehr…” stehen so bitte drauf klicken. Dann erscheinen darunter noch ein paar weitere einstellmöglichkeiten.

Uns interessiert hier erst einmal nur der reiter “Allgemein”.
“Filtering” ist immer “am besten” :-)
Bei “Format” kann ein neues Dateiformat eingestellt werden. Für internetbilder empfehle ich immer jpg da es die beste komprimierung hat und dabei die beste qualität.
Apropos “Qualität”… diese kann man hier noch einmal seperat einstellen. Standartwert würde ich 75% vorschlagen. Sollten die bilder dann noch zu groß sein kann man noch weiter runter gehen. Bis 50% sollte die qualität einigermaßen ok sein. Darunter wird es dann schlechter.
“Original Seitenverhältnis beibehalten” sollte angeklickt sein damit keine metamorphosen bei rauskommen ;-) “Auflösung für Portrait anpassen” habe ich noch nie ausprobiert… ob man es braucht… who knows.
Bei der “Dateinamenmaske” kann man noch bestimmen wie der dateiname aussehen soll… ob das programm nach dem dateinamen noch ein “(Kopie)” anhängt oder sonstiges. Hier sind die voreinstellungen schon ok. Man braucht hier nicht unbedingt noch etwas ändern.

Dann noch zwei wichtige sachen. Bei “Aktion” kann man wählen ob man eine “Kopie erstellen” möchte – also das original bleibt erhalten und das geänderte bild wird in einer neuen datei gespeichert (wie in “Dateinamenmaske” vorgegeben) – oder ob man das “Original ersetzen” möchte – die original bild datei wird überschrieben und ist weg(!!) – oder ob man “Verschieben” möchte – hab ich noch nie gemacht… vermute das die neue bilddatei in einem anderen ordner gespeichert wird.
Und darunter gibt es dann noch das “Ziel”. Hier gibt man an wo die neue bilddatei gespeichert werden soll.

Dann einfach auf “OK” klicken und das programm tut seine arbeit. Das schöne, wenn man (z.B.) 50 Bilddateien ausgewählt hat dann arbeitet das programm alle 50 mit einem mal ab. Ohne jedes mal neu alles eingeben zu müssen.

Wenn das programm seine arbeit getan hat findet man seine neuen bilder – je nachdem was man eingestellt hat – in dem entsprechenden ordner wieder und kann sie nun getrost ins internet laden. ;-)

Anbaden… und billige Schnorchelaurüstung ausprobiert

Hallo zusammen,

heute war es endlich soweit. Die ganzen letzten monate gewartet und gewartet. Heute ging es endlich mal wieder ins wasser… meer :-)

Da das internet heute irgendwie nen knall hatte war der beschluss baden zu gehen schnell getroffen. Das wetter ist ja schon lange bereit dafür :-)

Dabei habe ich mir auch gleich meine gute und sehr günstige neue schnorchelausrüstung (die ich extra mit ins fluggepäck gestopft habe) mitgenommen.
Am strand angekommen wurde nicht lange gefackelt. Shirt und Schuhe aus… badehose war schon am mann… und ab die post. Zu meiner verwunderung hatte das wasser auch schon angenehmere temperaturen als gedacht. Waren mit muss über 20 grad.
Maske auf, flossen an und ab in die wellen. Die maske ist allerdings scheiße. Beschlägt ohne ende und passt nicht wirklich. Dafür ist der schnorchel um so besser und die flossen soweit auch nicht übel. Der verschluss scheint nicht sehr robust zu sein… dafür passen sie. Auch mit der kurzen länge hatte ich bedenken… aber beim schnorcheln passt es erst einmal ganz gut. Ob sie wirklich was taugen wird sich beim tauchen rausstellen. Wo man auch mal länger davon gebrauch macht.
Der schnorchel geht aber definitv in meinen hauptbestand über. Nun hab ich schon 4 masken, 2 schnorchel (einer mist) und 2 paar flossen…. man man… das ist langsam nicht mehr normal :-) Aber was ist schon normal?

In diesem Sinne
CU
Gordon

Wieder daheim. Und diesmal hat alles soweit geklappt… gerade so

Hallo zusammen,

gestern abend bin ich wieder auf der insel gelandet. Diesmal ohne probleme… aber auch nur knapp. München und Wien waren schon wieder gesperrt, soweit ich gehört habe. Der vulkan rödelt schon wieder langhin. Naja, ich bin da wo ich hin wollte. :-)

Nun fragen natürlich alle wie es denn war im heimaturlaub… also hier ein kurzer abriss – wobei kurz bei mir ja relativ ist :-)

Die ankunft war noch mal sehr abenteuerlich. In tegel gelandet und dann erst einmal mit dem bus nach berlin zoologischer garten gefahren. Dort gleich den nächsten zug verpasst :-( Also eine stunde warten. Die zeit habe ich mir damit vertrieben besoffene fussballfans zu beobachten, mich von einem idioten (kein fussballfan, eher in der kategorie “haste mal nen euro” einzuordnen) dumm anmachen zu lassen und frauen in grüner “rugby”-uniform anzuschauen. Ich glaube da könnte man eine schwäche für entwickeln :-D
Außerdem habe ich mir noch das buch “Ali zum dessert” von Hatice Akyün gekauft. Klang vielversprechend. Und um es vorweg zu nehmen, war es auch. Habe auf dem Bahnsteig angefangen zu lesen und bin nicht mehr von weggekommen.
Irgendwann kam dann auch endlich der zug, die türen gingen auf… und die leute sind bald rausgefallen. Irgendwo in werder war irgend ein fest… und alle kids wollten hin. Ich also mit müh und not mich und meinen großen koffer in den zug gequetscht und die türen gingen gerade noch zu. Gruppenkuscheln ins was feines… wenn man es nicht mit halb besoffenen 14-18 jährigen machen muss. 40 Minuten ging die fahrt. 40 Minuten können lang sein wenn man zusammengepfercht in so einem zugabteil steht. Eine bewegung des zuges und alles hat kollektiv die bewegung mitgemacht.
Na irgendwann waren wir dann endlich da und mit einem schlag war der zug leer. Nur noch die leeren bierflaschen rollten über den boden. Ich konnte mich endlich wieder meinem buch widmen. Ein kleiner junge kam kurz vorbei und sammelte die leeren flaschen ein… :-o Die flaschenmafia wird auch immer jünger.

Der zug hatte mittlerweile auch schon 40 minuten verspätung. Kurz vor Burg meinte die nette stimme aus dem lautsprecher dann so etwa “Sehr geehrte… blabla… da wir 40 minuten verspätung haben und der nächste zug ja bald kommt… schmeißen wir sie heute schon in burg raus und fahren nach berlin zurück. In Burg also bitte alle raus!!!” … oh super. Naja, die paar minuten auf den nächsten kann man ja warten. Burg ist so ungefähr 50 km vom Magdeburger Bahnhof entfernt (das eigentliche ziel).
Dumm nur das der nachfolgende zug natürlich auch 40 minuten verspätung hatte… *grml* So standen wir eine stunde dumm auf dem burger bahnhof rum.
In magdeburg dann endlich irgendwann angekommen hab ich mich ins alex gesetzt und einen schönen milchkaffee bestellt. Die sonne schien und das cafe war knacke voll. Den letzten platz konnte ich noch ergattern. Ganz vorn, erste reihe direkt in der mitte. Mag ich ja nicht aber was solls. Buch rausgeholt und mich auf weitere 3 stunden warten eingestellt. Bis susanne mich abholen wollte.
Irgendwann kam dann eine schaar männer auf das cafe zu. Alle mit weißem hemd, anzughose, ein paar trugen hosenträger und lackschuhe… und dennoch sahen sie nicht nach business people aus. Eher ein bisschen komisch. :-) Ich dachte erst strassenmusikanten oder studenten oder so. Aber es war ein jungesellenabschied. Der junggeselle musste wohl “aufgaben” erledigen. Hier war es mit einer wildfremden zu tanzen. Machten sie auch gut :-)
Ca. eine halbe stunde später kahm wieder eine gruppe. Diesmal aber alles frauen… ja, das war die weibliche abschiedsdelegation. :-) Die damen hatten sich etwas anderes ausgedacht. Was ich nicht so schnell bemerkte da ich so gut es ging versuchte mich klein zu machen :-) Da sie sich aber auf einmal direkt vor meinem tisch hinstellten und die jungesellin versuchte ihre “sache” an den mann(?) zu bringen, war es schlechter mit klein machen. Und als dann eine auf mich zeigte und meinte “was isn mit dem da?”… war es aus. Ich musste wohl ran :-) Mir wurde eine scheere in die hand gedrückt und kurz erklärt “hier auf der hose der dame sind herzen… du darfst eins ausschneiden… für 5 euro in die … ???kasse.” Da blieb mir auch nix anderes übrig. Aber sie wiesen mich auch gleich noch auf das herz am ars** hin. Das nahm ich auch gleich :-) Für 100 Euro zieht die dame auch die ganze hose aus… leider hatte ich nicht so viel geld dabei :-D

Irgendwann kam dann auch susanne. Wir haben uns noch eine kaffee bestellt… zum kennenlernen. Das haben wir dann auch getan… so ein bisschen. Was will man auch in 10 minuten groß kennenlernen. Aber halt zum ersten beschnuppern… irgendwie.
Danach ging es nach hause. Vater hatte große grillsession anberaumt. Aber nicht wegen mir, wegen dem motorradtreffen :-) Aber ich hab auch mein teil abbekommen… als administrator der seite muss das ja auch sein ;-)

Und das war der erste tag… und schon ein halber roman :-)
Was ich die nächsten tage gemacht habe weiß ich schon gar nicht mehr so genau.

Mittwoch morgen ging es nach magdeburg zum bahnhof und mit dem zug nach dortmund zum geschäftstreffen mit meinem neuen partner. Ich hatte glück und einen non-stop zug erwischt. Magdeburg einsteigen und dortmund wieder raus. Easy und sehr bequem.
War komisch mal wieder dort zu sein. War irgendwie so ein bisschen alte heimat gefühl. Obwohl ich gar nicht so oft in dortmund war. Vielleicht auch weil man da auch so ein bisschen multi kulti hat wie hier. Ich denke damit fühle ich mich ganz wohl.
Anyway… angekommen und vom bahnhof zu meinem partner gelaufen. Ich hatte noch massig zeit und so weit war es nicht. Also habe ich beschlossen zu laufen.
Die beiden tage sind gut gelaufen. Ich wurde gehegt und gepflegt :-) Habe die erste nach in meinem leben in einem hotel verbracht und geschäftlich scheint es auch geklappt zu haben. Wobei das ja immer so eine zeitsache ist. Wir verkaufen ja keine autos wo der kunde sagt “jap, nehme ich. Hier ist das geld.”… schön wäre das… wir werden sehen.
Donnerstag nachmittag dann wieder mit dem zug zurück. Auch wieder non-stop. Zu meiner überraschung holte mich vater vom bahnhof ab. Susannes auto hatte sich verabschiedet. Naja, halbwegs. Auf dem rückweg haben wir dann bei ihr angehalten und auf einmal ging es wieder. Ich durfte es zurück nach hause fahren :-) Zum glück ohne weitere zwischenfälle.

Das wetter hatte sich nun gegen mich entschieden und die sonne kam kaum noch raus. Eher gab es regen als sonne :-(

Für sonntag hatte ich mir samstag spontan etwas besonderes ausgedacht. Ich hatte beschlossen nach göttingen zu fahren. Zur schwester von ella. Ihr erinnert euch? Die kleine süße russin die nicht aussieht wie eine russin :-)
Ihre schwester studiert in göttingen am max-plank-institut. Ich hatte mal erwähnt das ich evtl. mal bei ihr vorbeischauen würde. Das letzte mal (im november) hatte es ja nicht geklappt. Aber diesmal wollte ich hin. Und der sonntag war die beste gelegenheit.
Eigentlich wollte ich so früh wie möglich los… aber wie ich so bin… ist es erst gegen mittag was geworden. Mit 3 stunden fahrt hatte ich gerechnet… 2 sind es geworden. So halb 3 rum war ich dann endlich da. Sehr schöne gegend in göttingen. Noch schön bergig und nicht so flach wie in magdeburg. Das navi hat mich auch brav durch die stadt geführt und dann war ich da. Schon irgendwie aufgeregt :-)
Ich klingelte und da stand sie. … Wenn man sich das mal überlegt. Ella im internet kennengelernt. Sie wohnt weit weg in russland. Und nun stehe ich hier und besuche ihre schwester die ganz nah ist… zumindest in meiner heimat. Ich finde das spannend. :-) … Sie begrüßte mich auch herzlich. Sie war mir sofort sympatisch. Wir haben auch schnell mit quasseln angefangen, wobei es komisch ist in deutschland auf einmal englisch sprechen zu müssen. :-) Besuch hatte sie auch. Eine russin die in frankfurt arbeitet und gerade zu besuch war. Sie war aber schüchtern. Wir haben sie dann später auch zum bahnhof gefahren… aber nicht ohne vorher per skype und webcam mit ella und der mutter in russland zu telefonieren. Ella war so perplex das ich wirklich bei ihrer schwester war, das sie nur noch russisch sprechen konnte :-)
Nachdem wir die bekannte zum zug begleitet haben sind wir noch in die schöne altstadt gegangen und haben einen kaffee getrunken. … Bei dem scheiß wetter :-(
Auf dem weg zurück hab ich beschlossen das es eigentlich schon sehr spät ist und es wohl besser ist wenn ich da übernachte. War ein guter plan. So hatte ich noch mehr zeit inessa (ellas schwester) kennenzulernen und natürlich wurde auch den halben abend eine standleitung nach russland aufgebaut :-)
Am nächsten morgen bin ich dann extra pünktlich wieder zurück gefahren da vater meinte er braucht das auto ab mittag wieder.
So habe ich inessa noch zum institut gefahren und bin dann auch los. Mit dem trip war ich sehr zufrienden. Weiß nicht… war interessant.
Wieder zu hause angekommen war keiner da. Und auch die nächsten 5 Stunden kam niemand. Um 16 uhr kam vater dann. Wäre ja nicht so problematisch gewesen wenn ich einen schlüssel fürs haus gehabt hätte. Aber zum glück konnte ich mir die zeit im büro vertreiben :-)

Die nächsten tage habe ich mich dann bei ronny und steffi und der kleinen lotta einquartiert. :-) Muss ja aufpassen das meine lieblingsschnecke auch gut erzogen wird :-D Aber ich denke das machen sie ganz gut. Entwickelt sich prächtig die süße. Wir sind sogar schon hin und her gelaufen… krabbeln geht noch nicht… jedenfalls nicht vorwärts :-) … aber laufen tut sie schon super (mit hilfe natürlich… und anti-rutsch-socken). Sprechen kann sie auch schon… sogar zweisprachig… russisch und deutsch. Sagt immer brav “Da” :-D
Ach ja, nicht zu vergessen das sie schon brav cool aufs töpfchen geht. Dazu gibt es noch eine schöne pointe… aber wenn ich die verrate kriege ich schläge. Also lasse ich es lieber :-)
Auf jedenfall wird sie immer frecher… aber lieb. Schäkert mit den leuten, grinst wie ein schelm und ist lieb wie ein engel. :-) Hoffe das ich auch mal so ein liebes kind haben werde :-)

Freitag waren wir (marcus, ronny, steffi und ich) noch schön beim griechen essen und hinterher bei ronny und steffi noch auf ein bierchen. Auch marcus habe ich dieses mal recht oft gesehen. Fand ich ja ma gut :-) Dafür hat es für andere wieder nicht mehr gereicht. Mit Alex konnte ich mich nicht mehr treffen. Die maus hätte ich auch gern mal wieder gesehen. Wir haben uns noch nicht einmal gesehen seid ich weg bin :-( Martchen habe ich auch nur mal kurz gesehen.
Irgendwie haut das mit der planung nie so wirklich hin. :-(

Samstag sind wir noch nach kiel gedüst. Hier lebt die tochter von susanne. Auch hier hat unsere planung ein bisschen versagt. Um 3 waren wir endlich oben. Kurz kennengelernt und gleich weiter nach laboe. Ein paar fische gekauft und wieder zurück zum abendbrot machen. Der herd war nur irgendwie mist und so hat das abendbrot ewig gedauert. Um 9 rum sind wir dann wieder los. Auf der rückfahrt ist uns noch ein reh ins auto gerannt. Irgendwie hat es dabei die Servoleitung getroffen. Aber sind noch gut nach hause gekommen. Nachts um irgendwann.

Und sonntag wieder früh raus. Nach gommern zum mittag essen und dann nach magdeburg zur tattoo expo. War auch wie immer. Was nicht heißt das es unbedingt schlecht ist… aber umwerfend auch nicht. Aber ein guter war da. Tiki Tatau aus berlin. Der stil hat mir gefallen… wie er heißt… keine ahnung… könnte sogar tiki heißen. Kommt wohl aus polynesien. Aber sehr interessant. Das wird der style für mein nächstes tattoo. :-) Auch lotta war mit und wie immer total lieb. Selbst als sie ne harley angeworfen haben wo mir fast die ohren abgefallen wären hat sie nur interessiert geschaut :-)

Ja und gestern ging es dann wieder zurück auf die insel. Sogar mit condor… man staune. Ich hatte es echt noch geschaft da jemanden zu erreichen und meinen alten rückflug umzubuchen. Aber erst nach einer kleinen diskusion mit dem netten herrn am anderen ende der leitung der meinte ich müsse doch die umbuch bezahlen. Nach einer kurzen rücksprache mit irgendwem hat er es sich dann doch überlegt und mich kostenlos umgebucht. Supi :-)
So bin ich dann morgens mit dem zug von magdeburg nach berlin gedüst und um 2 ging es los. Vorher noch kurz einen kleinen snack im flughafen. Lecker bürger mit 100% rinderfleisch. Dumm nur das keiner gesagt hat das da knoblauch in massen drin war… die arme dame im flieger neben mir tat mir echt leid :-( Hat auch ein bisschen komisch geguckt… aber was sollte ich denn machen. Hab ja 3 bonbons gegessen… hat wohl nix geholfen. :-/
Und mal zum vergleich: Ich bin in berlin bei dichter wolken decke und 8-9 grad losgeflogen… angekommen bin ich hier bei wolkenlosem himmel und 31 grad. Da kann man sich vorstellen wie die allgemeine stimmung spontan nach oben schnellte :-)

Aber ich finde das wirklich so. Wolkenloser himmel, sonne und wärme machen sofort ein komplett anderes lebensgefühl. Hört sich komisch an, ist aber so. Ich denke einige leute wissen was ich meine.

Und hier noch der spruch des tages: Eins ist fakt, gescannt wird nackt! ;-)

In diesem Sinne,
bis zum nächsten mal…. whereever

Viele Grüße
Gordon