Super Wochenende – Schildkröten begucken in Nord Zypern / Alagadi Beach

Hallo zusammen,

heute kann ich mal wieder von einem ganz besonderen Wochenende berichten. :-)
Moni hat vor ein paar Wochen bei Facebook geschrieben das sie bei einer Schildkrötenorganisation zu Besuch war und zusehen konnte wie diese ihre Eier abgelegt hat. Das hat mich natürlich sofort interessiert und es stellte sich raus das die Organisation das immer mit Touristen macht. Also habe ich sofort bei der Organisation gefragt wann sie den nächsten Termin frei haben. Nach ein paar Organisationsschwierigeiten mit meinen Freunden ging es nun dieses Wochenende endlich zum Schildkrötengucken. Und es war genau das richtige Wochenende, wie sich herausstellte.

Erst waren sie ständig ausgebucht, dann kam eine Amerikanische Delegation dazwischen und endlich konnte ich dann für das letzte Wochenende 4 Plätze für uns buchen. Ira, Chester, Michael und ich.
Samstag nach um 1 haben wir uns dann auf den Weg in den Norden gemacht. Das ist ja schon nichts besonderes mehr für uns. Den Weg kennen wir ja schon fast auswendig. :-) Nur für  Michael war es das erste mal. Er lebt nun schon 5 Jahre hier und war noch nie im Norden. Wurde also mal Zeit. :-) Weiterlesen

Facebook schon wieder gehackt? Oder ist es der Virus?

Ich habe im Moment eigentlich keine Zeit zum Bloggen. Aber das hier ist doch etwas wichtig und ich denke es könnte theoretisch jeden betreffen.

Mich hat in Facebook gerade eine Freundin angechattet. Eigentlich nichts ungewöhnliches. Daher habe ich mir auch nichts dabei gedacht.

Freundin: hi. how are you?
Ich: Hi. I am fine. You?
Freundin: Good. Wanna laugh? :)
Ich: Sure :) Tell me
Freundin: It is you on the video? )) Want to see? ))

Hier wurde ich stutzig. Bei sowas sollte man immer stutzig werden! Aber ich gab mich ahnungslos.

Ich: Show me.
Freundin: http://212.178.111.666/121844388599
(Die URL ist abgeändert, aber in diesem style kam sie)

Nachdem ich alle Javascripts und sonstige Codes im Browser deaktiviert hatte, hab ich mir die URL angesehen. Sieht aus wie eine normale YouTube Seite. Ok, normal für englische Betrachter. Denn die Seite ist in Englisch. Sollte Deutsche Betrachter schon mal stutzig machen.

Auch andere Dinge sind kurios, aber sehr professionell gemacht. So ist mein realer Name im Titel des „Videos“. Unter dem Video sind Kommentare, von all meinen Facebook-Freunden.

Ich habe es nicht probiert, aber ich denke der Trick der Seite ist das einem gesagt wird man muss ein Update herunterladen um das Video zu sehen. Und hier wird kein Update installiert… sondern ein Virus. Der dann fleißig E-Mails verschickt, mit meinem Absender natürlich und sich so noch weiter verbreitet.

Warum schreibe ich im Titel das Facebook gehackt wurde oder ob es der Virus war. Aus mehreren Anhaltspunkten:

  1. Es wurde definitiv vom Account meiner Freund geschrieben. Das heißt jemand muss ihr Passwort haben.
    Auch wenn ich nicht glaube das Facebook die Passwörter im Klartext speichert. Aber wer weiß das schon, außer Facebook selbst. Und ich glaube einen Crypt zu knacken ist einfacher als eine Brute-Force Attake.
    Oder hat der Virus das Passwort ausgespäht?
  2. Mein realer Name steht im Titel des Videos und meine komplette Freundesliste war auf der Seite aufgeführt.
    Ich weiß nicht wie gut Scripte sein können (ok, ich weiß es). Aber es wäre eine heiden Arbeit die Sachen manuell auszulesen. Jeden Freund anzuchatten und den obigen Chat zu führen.
    Sicher ist es möglich, aber wenn man die Datenbank hat, dann geht es schneller und einfacher.

Und ich habe gerade den Artikel bei cbcnews gefunden das diverse Portale gehackt wurden. Schon im Juni.

Was tun? Eigentlich ist alles was man jetzt noch machen kann das Passwort ändern. Das am besten umgehend.

Ich für meinen Teil werde jetzt alle persönlichen Daten wieder entfernen und eine Spam-Email Adresse hinterlegen. Wenn die geklaut wird, dann ist mir das egal. Der Rest ist jetzt eh zu spät.

Nach der Explosion auch noch Radioaktive Katastrophe?

Wie ich gerade bei der Famagusta Gazette lese, soll in den Containern auch Munition mit Uran gelagert gewesen sein. Genauer gesagt 125mm Munition für APFSDS. Die bei der explosion vor 2 Tagen mit hochgegangen ist.

Die US Botschaft hat alle Amerikaner in Zypern, mit einer Textnachricht, aufgerufen das Gebiet um Zigi weiterhin zu meiden und keine Dinge aus der Region aufzuheben oder an sich zu nehmen.

Die Regierung selbst hat ein Verbot zur Ernte und den Verkauf von Früchten der Region, im Umkreis von 3 km, ausgesprochen.

Wie ernst die Gefahr einer Radioaktiven Verseuchung wirklich ist, kann ich nicht sagen. Doch wenn dem wirklich so ist, ist dann ein Radius von 3km ausreichend? Ich meine die Explosion war gewaltig und dabei ist sicher auch eine Menge Staub in die Luft gegangen und damit dann auch die Radioaktivität weiter verteilt worden.

In der letzten Nacht ist auch der 19-jährige Anthony Charalambous, der bei der Explosion verletzt worde, gestorben. Damit ist die Zahl der Todesopfer auf 13 gestiegen.

Bild und Text Quelle: Famagusta Gazette

Ist Technorati wieder zurück? Endlich kann ich wieder eintragen, ohne Connection-Timeout.

Ohh, was ist da los? Ist Technorati wieder zurück? Ist da endlich mal jemand aufgewacht? Neuer Server? Neue Internetleitung? Vorbei die Timout-Zeit?

Unglaublich, aber wahr… ich konnte gerade 3 Seiten Problemlos und ohne 100 Verbindungsunterbrechungen wegen Timeout, bei Technorati eintragen. Ich hatte ja erst vor kurzem darüber geschrieben (siehe Technorati Timout Problem) das es schon seid Monaten nicht mehr möglich ist bei Technorati eine Webseite einzutragen. Einfach weil man es irgendwann leid war das es nach der hundersten Verbindungsunterbrechung, weil der Server von Technorati beim Eintragen (und nur da), einen Timeout hatte, wieder auf “Noch mal versuchen” zu klicken.

Und jetzt scheint es auf einmal wieder zu gehen! Oder ist das nur ein Zeitfenster und ich habe gerade Glück?? Keine Ahnung, aber falls dem so ist… tragt schnell eure Seiten ein, solange es möglich ist!!! ;-)

Auch die Mails mit dem Verifizierungscode kamen sofort an. Ich hoffe die werden auch schnell gecheckt… bevor das Glück wieder vorbei ist. *bibber*

Schon mal einen natürlichen Torpedo gesehen? Guck Dir das mal an!

In den letzten Tagen  bin ich ja verstärkt auf Tintenfisch”jagd”. Seitdem ich vor wenigen Tagen herausgefunden habe wie man sie findet und das sie überhaupt hier sind, bin ich nur noch dabei sie aufzuspüren.

Ich finde sie einfach zu geil. Wie sie aussehen, sich bewegen und besonders wenn sie mal nicht gleich das weite suchen, sondern auf der Stelle schweben.

Das interessante bei Tintenfischen ist das sie sich auf 2 Arten bewegen können. Einmal mit einer langen Flosse, die quasi um den ovalen Körper ringsum geht. Und dann mit einer Art Raketenantrieb, zu dem sie auch ihre Tentakeln gebrauchen.
Wenn sie sich sicher fühlen und nur die große Flosse benutzen, dann sieht das einfach klasse aus. Wie Raumschiff Voyager :-) Es scheint als würden sie durch das Wasser schweben und irgendwie scheint diese Flosse auch zu leuchten… oder es ist einfach nur eine optische Täuschung.

Und wer mir das mit dem Raketenantrieb nicht glaubt, der möge sich unten mal die Spielerei mit der Zeitlupe anschauen, da sieht man recht gut was ich meine. Und das ist mit 10% Abspielgeschwindigkeit. Also 1/10 der realen Geschwindigkeit. Die sind echt fix die kleinen Burschen (und Damen).

Welcome to… Andere Länder kurz vorgestellt.

Gestern hat eine Facebook-Freundin ein Video zu ihrer Heimat eingestellt. Das fand ich irgendwie cool. Kurz ein Land in einem Video vorzustellen. Damit kennt man zwar das Land noch nicht, aber hat zumindest einen kleinen Einblick.

Und so möchte ich heute mal Youtube durchstöbern und schauen was ich denn dort so für “Welcome to…”-Videos finde. Viel Spaß bei einer kleinen Tour durch die Länder unserer Erde… Weiterlesen

Google sagt: Über den Pazifik kommt man am besten mit dem Jet-Ski :-D

Facebook ist doch manchmal zu was gut. Heute habe ich mal wieder schön gelacht… und möchte Dir das natürlich nicht vorenthalten. ;-)

Damit Du mit das auch wirklich glaubst, mache folgendes.

  1. Rufe http://maps.google.de auf.
  2. Gehe dann auf Routenplanung und gebe bei Start Japan und bei Ziel China ein.
  3. Jetzt schaue dir Punkt 42. der Routenplanung an!
  4. Kräftig lachen.
  5. Diesen Artikel verlinken, damit heute alle wenigstens einmal gut gelacht haben ;)

Unten noch das Beweisfoto, falls Google mal entscheidet das eine andere Methode doch besser ist.

Katastrophe in Zypern – Riesige Explosion auf Militärbasis

Heute morgen war ich ohne Internet und habe erst einmal Kai angerufen ob bei ihm alles geht. Er meinte “Joar, Internet ist da. Aber haste schon das vom Kraftwerk gehört? Wie hatten kompletten Stromausfall weil das Kraftwerk in die Luft geflogen ist!”… :-o “What?”

Also gleich erst einmal alle News-Seiten abgeklappert… nachdem das Internet wieder ging. Also das Kraftwerk selbst ist nicht in die Luft geflogen. Aber wohl 2 Container mit Munition auf dem nahegelegenen Militärstützpunkt nahe Mari/Zygi.

Krankenwagen und Feuerwehr vor der Militärbasis

Die Container sollen wohl Feuer gefangen haben und detoniert sein. Dabei ist die Schockwelle so groß gewesen das die Trümmerteile Autofahrer auf der nahegelegenen Autobahn (Limassol-Larnaca) verletzt haben und deren Fensterscheiben zerstört haben. Im die umliegenden Dörfer wurden mit Trümmerteilen bombardiert (Splitter, Eisenstangen und ganze Dachteile) und die Gebäude teilweise schwer beschädigt.
Auch das nahegelegene größte Elektrizitätswerk der Insel wurde stark beschädigt und es droht ein Ausfall des Kraftwerkes.

Augenzeugen sagen das es dort aussieht wie nach einem Bombenangriff.

Mindestens 12 Menschen wurden bei der Katastrophe getötet und über 30 verletzt.

Die Container selbst stammen von einem illegalen Militärtransport von Syrien in den Iran und wurden 2009, unter Druck der USA, von Zypern konfisziert. Seitdem stehen nun 98 Container mit Munition auf der Militärbasis. 2 sind nun letzte Nacht exploriert. Nicht auszudenken was passiert wäre wenn noch mehr davon hochgegangen wären.

Update:
Wie nun bei http://www2.onthisisland.com/cyprus-power-outage/2011/07/11/ nachzulesen ist, sind doch alle 98 Container hochgegangen. Die Zerstörung am Kraftwerk ist wohl massiv (dort ist auch Link zu Bildern vom BBC… sieht echt schlimm aus).
Die Fahnen wehen auf Halbmast und ein Terroristischer Anschlag wird im Moment nicht ausgeschlossen.
Der Link oben ist ein Live Ticker. Also alle neuen Informationen werden dort veröffentlicht.

Hier in Limassol habe ich selbst wenig davon mitbekommen. Eigentlich bin ich erst kurz vorher eingeschlafen. Aber es war schon die ganze Nacht komisch Neblig. Vielleicht eine Vorbotschaft.

Wou… Tintenfisch und Oktopus beim schnorcheln beobachtet. Geil geil :)

Ich gehe ja nun jeden Tag ein bisschen an den Strand. Zum ausspannen, relaxen, Sonne tanken und natürlich auch zum Schnorcheln. Und jeden Tag suche ich das besondere unter Wasser. Irgendwas. Man weiß vorher ja nie so wirklich auf was man treffen wird, von den Fischen abgesehen die immer da sind.

Die, die man nicht sofort sieht, sind aber die viel interessanteren. :) Manchmal kann das eine große Krabbe sein, manchmal eine Moräne und manchmal etwas ganz besonderes.

Vor ein paar Tagen habe ich so meinen ersten Stachelrochen gesehen. Nur ca. 20 Meter vom Strand entfernt. Nun suche ich jeden Tag wieder nach einem, aber bis jetzt kein Glück mehr.
Beim letzten mal habe ich durch Zufall einen Tintenfisch im Sand entdeckt. Davon konnte ich gerade noch ein Video machen, bevor die Batterie verreckte. (Video unten) Weiterlesen

Produkt Key auslesen

Produkt Key auslesen, wiederherstellen, ändern, speichern… Geniales Backup Tool.

Heute hatte ich mal wieder den Fall. Ich wollte meinen kleinen Laptop mal wieder neu installieren. Es hat sich schon wieder so viel Müll darauf angesammelt das ich um eine Neuinstallation nicht drum herum gekommen bin. Das System war so lahm :-(

Wie dem auch sei. Das Problem bei einer Neuinstallation sind immer folgende Sachen:

  1. Es dauert ewig. Habe ich genug Zeit?
  2. Welche Software ist installiert, die hinterher unbedingt wieder drauf muss?
  3. Habe ich die Software noch als Installationsdatei bzw. –CD? Wenn ja, wo? Treiber?
  4. Wo sind die Produkt Keys für die Software?

Die erste Frage wird meist mit „Nein“ beantwortet und man verschiebt es einfach… bis gar nichts mehr geht. Frage 3 … das große Suchen geht los. Ich habe dafür einen eigenen Ordner auf einer externen Festplatte, wo alle Installations- und Treiberdateien reinkommen. Und für Frage 2 und 4 habe ich jetzt ein nettes Tool entdeckt, welches dabei hilft.

Das Tool (kleine Software) funktioniert sehr einfach. Man Startet einen Suchlauf und die Software listet jede bekannte Software auf, die auf dem Computer installiert ist. Das schöne dabei, inklusive aller Produkt Keys von Programmen die die Software kennt (im Moment wohl über 3000). So hat man auf einen Blick z.B. den XP Produkt Key oder den Office Produkt Key und so weiter.

Produkt Key auslesen

Screenshot der Software

Das Tool listet alle schön in einer Tabelle auf und man kann diese Tabelle dann speichern oder ausdrucken. Letzteres ist sicher Sinnvoller bei einer Neuinstallation ;-)
Oder man speichert die Liste auf einem USB-Stick, dann wird sie beim Formatieren der Festplatte nicht mit gelöscht.

Das Programm kann aber noch mehr als nur den Produkt Key auslesen, anzeigen, wiederherstellen und speichern oder ausdrucken. Man kann damit auch einen Produkt Key ändern. Manchmal ist es nötig einen vorhanden Lizenzschlüssel zu ändern. Mit fällt gerade kein Beispiel ein, aber ich weiß das ich die Situation schon mal hatte.

Auch ist es möglich damit Registrierungsdatenbanken (wo Windows die Seriennummern speichert) auszulesen die nicht aktiv sind. Das heißt wenn man zum Beispiel mehrere Windowssystem auf einen Computer gleichzeitig betreibt oder ein Backup auf einem USB-Stick hat oder ein Windowssystem beschädigt (aber noch lesbar) ist und nicht mehr bootet. Auch hier können die Lizenzschlüssel ausgelesen werden.

Und zu guter letzte möchte ich noch die Netzwerkfunktion erwähnen. Für mich persönlich nicht interessant, da ich kein Netzwerk habe (außer meine externe Festplatte). Aber falls jemand ein privates oder gar Firmen-Netzwerk administrieren muss, dann könnte die Funktion sicher sehr interessant werden. Denn es können ganze Netzwerke ausgelesen werden. So listet das Programm alle Computer im Netzwerk auf und jede bekannte Software inkl. Produkt Key auf den Netzwerkrechnern.  Natürlich können alle in einem Rutsch gespeichert und/oder ausgedruckt werden.
Das vereinfacht nicht nur die Verwaltung sondern kann auch zur Vorbeugung von Raubkopien und unerwünschter Software im Netzwerk genutzt werden.

Auch noch wichtig finde ich das dass Programm in Deutsch verfügbar ist.

Wo gibt es die Software nun? :) Genauere Informationen finden Sie hier: Recover Keys

Mein Fazit:
Das Programm ist optimal geeignet um den Produkt Key auszulesen. Auf dem lokalen Computer wie auch in Netzwerken. Man kann z.B. auch den XP Product Key ändern, ohne das gesamte System neu Installieren zu müssen. Es ist optimal geeignet um eine Sicherungskopie seiner Lizenzschlüssel zu erstellen und auch um beschädigte Wiederherzustellen.
Top Programm zu einem guten Preis/Leistungsverhältnis. Ach ja, es gibt natürlich auch kostenlose Programme. Aber Recover Keys ist der Marktführer und erkennt die meisten Programme (aktuell über 3000). Kostenlose erkennen meist nur sehr wenige.