[PHP] Text richtig kürzen. Nach dem Wort, nicht mittendrin.

Hallo,

hier mal wieder ein Codeschnipsel den ich selbst des Öfteren brauche.

Ab und an muss man mit PHP ja mal einen Text kürzen. Zum Beispiel um eine kleine Vorschau des Textes in einer Kategorie anzuzeigen oder auf sonst einer Übersichtsseite.

Nun könnte man mit substr() den Text einfach nach der vorgegebenen Anzahl an Zeichen abschneiden und 3 Punkte dahinter setzen. Leider passiert dann in den meisten Fällen folgendes:

Hallo lieber Mann im Mo…

Der Text wird mitten im Wort abgeschnitten. Das sieht bescheiden aus. :( Und die Lösung ist so einfach. Die folgende Zeile schafft einfach Abhilfe. Hier wird der Text nur nach ganzen Wörtern abgeschnitten.

$string = Der Text der abgeschnitten werden soll.
$length = Nach wie vielen Zeichen soll der Text abgeschnitten werden.

$string = preg_replace("/[^ ]*$/", '', substr($string, 0, $length));

9 Erdbeben an einem Tag gestern in Zypern

Gestern gab es auf Facebook schon den ganzen Tag einige Meldungen über Erdbeben. Erst waren es 3 und am Ende des Tages erhöhte sich die Zahl sogar auf 9.

Ich habe das für einen Scherz gehalten oder das jemand einen Lastwagen mit einem Erdbeben verwechselt hat. Kann ja schon mal passieren :)
Ich selbst habe den ganzen Tag über rein gar nichts gespürt. Daher konnte ich das auch nicht so ganz glauben.

Doch heute gab es dann einen Link zum European-Mediterranean Seismological Centre. Dort sind alle Erdbeben aufgezeichnet die sich so ereignen. Das ist echt interessant mal zu sehen was so Erdbebentechnisch passiert in unserer Region. Da ist ständig irgendwas am Beben. :o (Siehe auch das Bild oben)

Allein in Griechenland gab es heute bis zum Mittag allein 36 Erdbeben, wenn ich mich nicht verzählt habe. Das stärkste hatte 5,3 auf der Richterskala. Das ist schon ganz ordentlich.
Unsere in Zypern hatten zwischen 2.3 und 3.0 gestern.

Ich hoffe mal das es kein Vorbote von Irgendwas war. :) Nee, keine Angst. Alles gut… hoffe ich :)

Bild/Image: http://www.emsc-csem.org/#2

Der Kampf: E-Zigarette vs. Medien, Tabakkonzerne und Regierung

Hallo zusammen,

ich hatte ja schon vor einer ganzen Weile mal über die elektronische Zigarette geschrieben. Ich beschäftige mich damit nun auch schon eine ganze Weile und lese ab und zu auch mal was es so neues gibt. Anscheinend habe ich nicht die richtigen Informationsquellen für meine Recherchen. Den jedes mal wenn ich bei Google suche was es so neues gibt, erhalte ich immer die gleichen Seiten mit den gleichen Aussagen. Doch nun bin ich auf eine andere Quelle gestoßen die mir offenbart das es einen regelrechten Kampf mittlerweile um die E-Zigarette gibt. Im Fernsehen und anderen Medien.

Da möchte ich mich heute auch noch einmal einklinken. Denn ich finde dieses Thema sehr interessant und auch die E-Zigarette liegt mir, als Raucher, sehr am “Herzen”. (Das ist jetzt fast zweideutig :) )

Einen Auslöser hatte ich schon vor ein paar Tagen. Da habe ich mir einer Bekannten geschrieben und ihr von der E-Zigarette erzählt und sie meinte dann “Hmm, kenne ich jetzt nicht. Aber im Fernsehen hört man nichts Gutes darüber.“. Das hat mich schon stutzig gemacht, war aber irgendwie nichts neues. Diesen Umstand kannte ich teilweise auch schon und konnte ich mir gut ausmalen, das die Medien – und damit auch die Regierung – die E-Zigarette nicht in den Himmel loben würden. Denn wenn sie die Tabakzigarette vom Markt drängen würde, dann würden Millionen (wenn nicht Milliarden) an Steuergeldern verloren gehen.

Und genau dazu habe ich heute auf YouTube einen Beitrag von einem Schweizer Dampfer gesehen, der auch darauf eingeht.
Auch in den USA wollte die Regierung die E-Zigarette wieder vom Markt haben und verbieten bzw. als Arzneimittel einstufen. Daraufhin haben sich wutentbrannte Dampfer zusammengeschlossen und für den “erhalt” der E-Zigarette gekämpft… und gewonnen. Jetzt tobt in Europa der Krieg.

Das interessante dabei ist das die Fakten auf der Seite der Dampfer sind. Bis jetzt konnte ich keinen Fakt der Gegner finden, der wirklich Aussagekräftig und Haltbar war. Die beliebteste Aussage der Gegner ist “Aber man weiß ja nicht genau was drin ist. Es hat ja noch keiner Untersucht!“. Ja bitte, dann Untersucht es doch mal!!! … Das wird aber niemand machen, denn dann würden Sie sich ihr einziges Argument zunichte machen. Dann würden Sie schwarz auf weiß haben das die elektronische Zigarette wesentlich weniger Schadstoffe beinhaltet als die Tabakzigarette, bei der man übrigens sehr genau weiß das über 4000 (mitunter hochgiftige) Schadstoffe enthalten sind. Bei der E-Zigarette ist es nur noch das Nikotin. Und selbst wenn wirklich noch 10 weitere Schadstoffe gefunden werden… dann steht es 4000 zu 11. Selbst 4000 zu 100 wäre noch ein Top Schnitt. (Nicht falsch verstehen… 100 heißt nicht das es gut ist… nur besser als 4000.)

Dann habe ich einige Ausschnitte aus Fernsehsendungen gefunden, in denen Gesundheitswarnungen herausgegeben wurden. Zum Beispiel vom Kreis Soest, nachdem ein Pärchen mit Nikotinvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert wurde.  Anzurechnen ist der Berichterstattung das Sie wahrheitsgemäß darauf hingewiesen haben das es ein Benutzerfehler war. Das Pärchen hat die Nikotinüberdosis bekommen da Sie die E-Zigarette nicht ordnungsgemäß benutzt haben. Das heißt auf gut Deutsch: Sie haben durchgehend an der E-Zigarette genuckelt bis sie eine Nikotinvergiftung hatten. … Wenn ich 2 Kannen Kaffee trinke und dann einen Herzinfarkt bekomme, gibt das Gesundheitsamt dann auch eine Gesundheitswarnung für Kaffee raus?

… Habe mir gerade noch ein paar Seiten durchgelesen… das artet in zeitaufwendige Arbeit aus… aber ein schönes Beispiel habe ich gefunden, das ich hier jetzt mal aufführen möchte. Es kommt von Stern.de (Quelle: http://www.stern.de/gesundheit/moegliche-gesundheitsrisiken-erste-bundeslaender-verbieten-e-zigaretten-1774278.html).
Lasst uns mal schauen…

Wie riskant die E-Zigarette ist, was genau in den sogenannten Liquids steckt, welche Schäden und Nebenwirkungen drohen, ist noch weitgehend unerforscht. Die Warnungen werden allerdings eindringlicher. Erste Bundesländer haben das Produkt verboten.

Hier haben wir das was ich gerade angesprochen habe. Es ist weitgehend unerforscht was im Liquid ist. Naja, ist es besser genau zu wissen das in der Tabakzigarette 4000 Schadstoffe enthalten sind bzw. beim Rauchen entstehen (siehe Wikipedia)? Wie gesagt, selbst wenn es in der E-Zigarette 100 wären, ist der Schnitt noch entscheidend besser.
Erste Bundesländer haben das Produkt verboten? Echt? Kann mir jemand eine offizielle(!!) Referenz nennen??? Eine Pressemitteilung kann ich auch irgendwo veröffentlichen. Und etwas offizielles habe ich dazu noch nicht gefunden.

“Verbraucher sollten sich darauf verlassen können, dass ein Produkt gesundheitlich unbedenklich ist – und das ist bei der E-Zigarette in keinster Weise gegeben”, sagt Martina Pötschke-Langer vom Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ). “Man sollte bei diesem neuen Produkt, das so massiv auf den Markt drängt, auch aus den Fehlern der Vergangenheit lernen”, mahnt die Expertin mit Blick auf den herkömmlichen Glimmstängel. “Die normale Zigarette hat im letzten Jahrhundert Millionen Tote verursacht und wäre nie zugelassen worden, wenn wir das heutige Wissen vor hundert Jahren gehabt hätten.”

Das ist doch mal eine interessante Aussage. Also wenn ich das richtig verstehe dann soll die E-Zigarette nicht zugelassen werden weil der Verbraucher sich nicht darauf verlassen kann das sie gesundheitlich unbedenklich ist. Kurios… das behauptet nämlich keiner. Im Gegenteil, jeder Dampfer weiß das die E-Zigarette nicht unbedenklich ist, was die Gesundheit angeht. Denn schließlich ist ja noch Nikotin (Suchtmittel und Nervengift) enthalten. Aber sie ist entscheidend weniger gesundheitsschädigend als eine Tabakzigarette, das habe ich ja nun schon mehrfach erwähnt.
Und wenn man aus den Fehlern der Vergangenheit lernen wollen würde, dann würde man auf der Stelle alle Tabakzigaretten aus den Regalen entfernen, sie vernichten und jegliche Einfuhr in Europa verbieten. Das würde die Millionen Raucher auf die Palme treiben… für 3-4 Wochen. Dann würden die Ex-Raucher, die mit “Gewalt” in das Nichtraucherdasein gedrängt wurden, feststellen das sie auf einmal Nichtraucher sind und wie schön das Leben als Nichtraucher doch ist und die Regierung würde mit Dankesbriefen überhäuft werden!! Dafür allerdings auch leere Tabaksteuerkassen haben und die Tabakindustrie würde kein Wort mehr mit unseren Regierungen reden (ob das sooo schlimm wäre).
Außerdem ist interessant das ein Produkt (Tabakzigarette) auf dem Markt frei erhältlich ist und keiner etwas dagegen sagt, bei dem man zu 100% weiß (weil 100fach Wissenschaftlich Untersucht) das es Krebserregend ist und schon Millionen Menschen getötet hat. Aber ein Alternativprodukt, welches dem Raucher die Möglichkeit gibt wenigstens ein wenig Gesünder zu “rauchen”, soll mit allen Mitteln vom Markt gedrängt werden. Der Raucher soll gar nicht erst die eigene, freie Wahl haben bzw. soll ihm diese Wahl erschwert werden.

Die Rechtslage bei E-Zigaretten in Deutschland ist uneindeutig. In Bayern ist der Handel mit nikotinhaltigen E-Zigaretten laut DKFZ schon seit der Einführung vor einigen Jahren untersagt. Im Dezember 2011 erklärte Nordrhein-Westfalen sie für illegal. Anfang Januar 2012 folgte Bremen, weiß Pötschke-Langer. “Da könnte etwas ins Rollen kommen. Die Länder machen sich Gedanken, wie sie gemeinsam vorankommen.” Verbraucherschutz funktioniere nur flächendeckend. Solange man sich in anderen Bundesländern legal eindecken und übers Internet problemlos ordern kann, brummt das Geschäft weiter.

Echt? Ist das so? Wieder meine Frage nach offiziellen Referenzen das die elektronische Zigarette in Bayern, NRW und Bremen nicht erlaubt und sogar illegal ist!! Glaube ich nicht!
Und auch hier sage ich: Tabakzigaretten vernichten oder Alternativprodukt zulassen.
Mal ehrlich, glauben die Damen und Herren wirklich das sie alle Onlineshops in aller Welt verbieten können? Nur weil jemand in der Deutschen Politik meint das er seine Steuergelder schützen muss? Dann haben die Leute keine Ahnung. (Wenn man will, kann man alles(!) im Internet kaufen. Die Einfuhr ist eine andere Geschichte.) Aber das nur nebenbei.

Aber: “Was derzeit auf dem Markt ist, ist alles nicht zugelassen und nicht geprüft”, warnt NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens. Die Flüssigsubstanzen enthalten der Grünen-Politikerin zufolge so hohe Nikotin-Mengen, dass sie als Arzneimittel einzustufen sind – und damit nach den strengen Auflagen des Arzneimittelgesetzes zugelassen werden müssten. Sind die erhältlichen Liquids aber allesamt nicht. Ergo gelten Handel und Verkauf in NRW als rechtswidrig.

Da haben wir es wieder… nicht geprüft… ergo nicht zugelassen. Muss man alles Prüfen bevor es zugelassen wird? Ich denke nicht. Was die Prüfung über die Tabakzigarette sagt wissen wir ja alle…
Naja, und wie viel Nikotin im Liquid enthalten ist, das gibt der Dampfer bei der Bestellung mit an! Es gibt auch Liquids mit 0mg Nikotin! (Was ich für Schwachsinn halte, da man es dann auch gleich sein lassen sollte. Aber egal). Das Maximum was ich gesehen habe waren um die 20mg Nikotin. Das gleiche gibt es auch bei Tabakzigaretten. Also was für ein Schwachsinn.
Werden die Tabakzigaretten dann auch nur noch in der Apotheke zu kaufen sein? Ich hoffe doch!

Dann wird im Artikel eine Dame zitiert die Dampft und eigentlich das gleich sagt wie ich hier. Weiter geht es mit den Atemwegen…

Lungenfachärzte warnen vor schädlichen Auswirkungen auf die Atemwege. Eine Studie mit 30 Rauchern habe gezeigt, dass schon nach fünf Inhalier-Minuten auffällig häufig die Atemwege eingeengt waren, wie die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie erklärt. Verantwortlich sei Propylenglykol. Der Dampf bestehe zu 90 Prozent aus Propylenglykol, das industriell auch als Frostschutzmittel eingesetzt wird.

Wie sieht es mit echten Rauchern aus? Wie sehen da die Atemwege nach 5 Minuten (nicht 1 Zigarette… ich rauche 1 Zigarette in 3 Minuten) rauchen aus. Mit der selben Anzahl an Zügen und dem selben Nikotingehalt der Zigarette?
Propylenglykol wird industriell als Frostschutzmittel eingesetzt. Unerwähnt bleibt hier leider das Propylenglykol in der EU als Lebensmittelzusatzstoff zugelassen ist (E1520). Auch ist es ein Futtermittelzusatz für Milchkühe. Also schön aufpassen was für Milch Du trinkst… könnte Propylenglykol drin sein… (Vorsicht, Ironie)

Die E-Zigarette könne ebenso süchtig machen wie die normale Zigarette, betont Pötschke-Langer. Und dass sie angeblich helfe, beim Rauchen aufzuhören, sei nicht belegt. Die US-Kontrollbehörde FDA hat in einigen Kartuschen giftige Substanzen wie krebserregende Nitrosamine nachgewiesen. Laut Bundesinstitut für Risikobewertung ist zudem offen, inwieweit ein Risiko für “Passiv-Dampfer” besteht.

Ja, das ist korrekt das die E-Zigarette genauso süchtig machen kann. Das bestreitet niemand. Schließlich ist noch immer der Suchtstoff Nikotin enthalten. Und die elektrische Zigarette ist auch nicht als Spielzeug gedacht, sondern soll Rauchern von Tabakzigaretten eine Alternative bieten. Nicht mehr und nicht weniger.
Gut, ob sie beim Rauchen aufhören hilft, ist eine andere Frage. Ich habe auch oft davon gelesen und bin mit der Aussage nicht zufrieden. Ich denke das muss dann jeder Raucher selbst entscheiden. Vielleicht kann es hilfreich sein wenn der Raucher nach dem Umstieg auf die elektrische Zigarette schon gesundheitliche Verbesserungen erfährt. Wie zum Beispiel das sich sein Geruchs- und Geschmackssinn verbessert. Er vielleicht auch eine bessere Lungenkapazität erreicht und es ihm allgemein besser geht. Das könnte für ihn ein Ansporn sein es doch ganz aufzugeben. Aber ich denke direkt ein Mittel um mit dem Rauchen aufhören ist es eher nicht. Der Wille des Rauchers muss da sein.

Kann ich das offizielle Dokument der FDA mal sehen? Welche Marke wurde getestet? In welchem Shop wurde das gekauft?

Na klar weiß das niemand… schließlich hat es ja noch niemand getestet… wie die E-Zigarette selbst auch nicht. Wie soll man dann das Risiko für Passiv-Dampfer kennen? Aber wie war noch mal gleich das Risiko für Passiv-Raucher? Und die Geruchsbelästigung…

Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) sieht das Verbot im bevölkerungsreichsten Bundesland NRW als einen wichtigen Schritt, erklärt eine Sprecherin. Da Gesundheit Ländersache sei, könne der Bund nicht eingreifen. Über die ihm untergeordnete Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung spricht das BMG dennoch klare Worte: “Die benutzten Kartuschen enthalten häufig neben dem Suchtstoff Nikotin auch andere gesundheitsschädigende Substanzen. Deshalb ist vom Konsum der E-Zigarette abzuraten.”

Sorry, was ist das denn? In dieser Aussage steht mal gar nix. Wieso in benutzten Kartuschen? Benutzte Kartuschen kommen weg. Ok, oder man füllt sie wieder auf. Aber selbst in unbenutzten Kartuschen steckt Nikotin. Und was für andere gesundheitsschädliche Substanzen? Was genau? Und woher wissen die das? Schon untersucht? Ich denke es gibt noch keine Untersuchungen! Kann ich mal das Untersuchungsergebnis sehen?
Und warum ist vom Konsum von E-Zigaretten abzuraten wenn in den benutzten Kartuschen Nikotinreste und andere gesundheitsschädliche Substanzen stecken? Damit der Müllmann nicht evtl. einer Gesundheitsgefahr ausgesetzt ist??? :o Das muss mir mal noch mal jemand erklären.

Also die Aussagen sind echt der Knaller. Nichts konkretes. Erst wird gesagt das es ja noch nicht Untersucht wurde, dann weiß man aber das in benutzten Kartuschen (heißt übrigens Depot) Schadstoffe enthalten sind. Keine offiziellen Untersuchungsergebnisse oder andere Papiere die Belegen was dort gesagt wird.
Vielleicht sollte ich morgen auch mal einen Artikel schreiben, die E-Zigarette hochloben und das ins Internet stellen und ein paar TV Interviews geben. Dann steht es 1:1.
Eigentlich haben die Dampfer alle Vorteile auf ihrer Seite. Das Problem ist nur das ihre Stimme leiser und unbedeutender ist als die der Ministerien, Regierungen und Konzerne. Doch das könnte sich  ändern…

Und so wie sich dieser Artikel lesen sich fast alle Artikel von den Gegnern der E-Zigarette. Zudem kommen noch ein paar Schauergeschichten von Menschen die schlechte Erfahrungen mit der E-Zigarette gemacht haben. Die werden dann auch noch schön ausgeschlachtet. Wobei bei genauem Betrachten meist ein Anwendungsfehler zum Vorschein kommt.

Ich hoffe das mal ein E-Zigarettenvertriebler auf die grandiose Idee kommt eine E-Zigarette doch mal in ein unabhängiges Labor zu schicken und genauestens Kontrollieren zu lassen. Dann hätte man auch mal etwas schwarz auf weiß in der Hand. Wundert mich sowieso warum das noch keiner Gemacht hat. Kostenfrage? Wenn ja, vielleicht können sich mal mehrere zusammen tun.

Ich hoffe nur die Leute schalten mal das Gehirn ein und die Medien aus. Eigene Meinung bilden, lesen und beurteilen, mit dem eigenen Verstand.
Mein Fazit ist das es hier, mal wieder, nur ums Geld geht. Da hat der Staat eine Steuer mit der er 2009 14.300 Millionen Euro eingenommen hat (lt. Wikipedia). Und jetzt kommt ein Produkt das diese Tabaksteuereinnahmen gefährdet. Und was macht man wenn man 14.300 Millionen Euro gefährdet sieht? Genau, man tut alles um das Produkt wieder verschwinden zu lassen.
Es geht hier nicht um die Gesundheit von Menschen. Es geht um Geld… eine Menge Geld.

Meine Forderung zu der Sache: Entweder beide Zigaretten verschwinden lassen oder beide Produkte in gleichem Maß zugänglich machen, so das der Raucher die freie Wahl hat. Und das endlich mal einer eine unabhängige Wissenschaftliche Untersuchung zur E-Zigarette macht. Damit endlich das Thema “Oh, es hat ja noch keiner Untersucht was in den E-Zigaretten drin ist” vom Tisch kommt.

Na mal schauen wie das hier weitergeht. Ich bin gespannt.

Was sagst Du dazu? Was ist deine Meinung?

Viele Grüße
Gordon

PS: Ja, ich betreibe auch einen elektronische Zigaretten Shop online. Deswegen beschäftige ich mich ja so viel damit und versuche so viel wie möglich darüber in Erfahrung zu bringen. Denn ich möchte wissen was ich verkaufe und würde es nicht tun wenn es totaler Schrott wäre.
Meinung dazu wird immer objektiv und ehrlich sein. Was nicht heißt das ich immer 100% recht habe. Aber mein Unrecht möchte ich gern bewiesen haben. “Ja aber es weiß ja keiner was drin ist” hat keine Beweiskraft und ist “Bla Bla”.

Bild:Dieter / pixelio.de

Schmerztabletten in der Familienpackung! :o

Hallo zusammen.

Da mich in den letzten Tagen ein wenig die Schmerzen plagen, habe ich heute der Apotheke meines Vertrauens – oder besser gesagt der nächstgelegenen Apotheke – einen Besuch abgestattet.

Ich also rein und nach den mir vertrauten Paracetamol gefragt. “Haben wir.” meinte der nette Herr hinter der Theke und sprintete auch gleich nach hinten. Wiedergekommen ist er mit einer recht großen blauen Schachtel. Ich kannte die eher in einer kleinen weißen Schachtel. Naja, andere Länder, andere Verpackungen halt, dachte ich mir.

Macht 3,85 Euro, sagte er. “Och, ist aber billig” war mein Gedanke dazu. Gezahlt und gegangen.

Draußen wurde ich doch neugierig und hab mir das mal genauer angeschaut. Ja, steht Paracetamol auf der Seite drauf. Arfen aber vorn ganz groß. 500mg. Klingt gut. Und dann… dann hab ich es gesehen… “100 tablets”. Ich dachte ich guck nicht richtig. Packung auf und wirklich guckten mich sagenhafte 100 Tabletten an :o

Das gibt es nur hier. 100 Tabletten Paracetamol für 3,85 Euro.

Mittlerweile kann ich aber auch schon sagen das die nicht so gut sind wie unsere zu Hause. Die erste halbe Stunde hat es geholfen. Danach sind die Schmerzen wieder da :( Aber naja… ich hab ja noch 99 Tabletten :D

Zypern, die Sonneninsel, im Schnee

Hallo zusammen.

Heute habe ich mal wieder was zu schreiben :) Wir waren gestern im Troodos Gebirge. Nachdem seit Weihnachten die Strassen nur für Fahrzeuge mit Schneeketten passierbar waren, sind sie nun wieder für alle frei. (Schneeketten in Zypern… :D)
Und so haben wir uns gestern auch gleich aufgemacht… ab in den Schnee :) Wie schon letztes Jahr waren wir leider nicht allein mit dieser Idee… und so war dort die Hölle los. Die Parkplatzsuche hat uns ca. 1 Stunde gekostet. Aber es hat sich gelohnt. :)

Wer sich noch an meinen Artikel vom letzten Jahr erinnert, der wird sich vielleicht fragen ob ich wieder so verrückt war am Morgen schwimmen zu gehen und am Nachmittag dann in den Schnee… wer das denkt muss verrückt sein! :D Wir haben schließlich erst Januar. … Aber ich habe darüber nachgedacht :)

Nein. Wir sind gegen halb 11 hier in Limassol los und waren so gegen 12 oben auf dem Olympus. Schon unterwegs konnten wir sehen das es dieses Jahr weitaus mehr Schnee gab als im letzten Jahr. Und so war es dann oben auf dem Berg wirklich wundervoll… Winter Wonderland :)Alles war weiß. Sogar die Bäume waren zugeschneit bzw. war der Schnee eher auf den Ästen angefroren.
Ich denke mit den Bildern unten werde ich so einige Menschen in Nordeuropa neidisch machen :P

Chester war natürlich zum Ski fahren hier hoch gekommen. Anna, Ira und Ich hatten uns dann für die weitaus einfachere und ungefährlichere Variante des Schlittenfahrens entschieden. Ich war mir nicht so ganz sicher… so mit 30 noch auf nen Schlitten… aber scheiß aufs Alter. Wir hatten richtig fun! :)

Leider hatte der einzige Berg, an dem Schlitten erlaubt waren, keinen Lift. So mussten wir erst einmal den Berg hoch. Anna hat sich gefreut über den Schnee wie eine Schneekönigin. Sie hatte schon seit Jahren keinen Schnee gesehen. Auf dem Aufstieg haben wir noch einmal halt gemacht und ein wenig im Schnee gespielt :) :)
Dann, für den Anfang, haben wir erst einmal eine leichte Abfahrsroute gewählt. Naja, Route ist etwas viel gesagt. Der Berg war nicht gerade groß und so war klar das man nur Sekunden bis unten braucht :( Aber egal, besser als nichts. Und so ging es dann los… nach … keine Ahnung wie vielen Jahren… mal wieder auf einen Schlitten.

Schon nach wenigen Metern kamen wieder Kindheitsgefühle durch… :) Und dann ging es immer höher und immer steilere Abhänge. Das ist Adrenalin :D

Zum Abschluss des Tages haben wir uns noch bei Ira und Chester getroffen. Die beiden haben Kiloweise Käse aus Holland mitgebracht und ich habe lecker Glühwein gemacht. Dazu Ofenfeuer und Videos vom Tag und von ihrem Trip.

War wirklich ein Klasse Tag gestern. Mit viel Spaß. :)

Hier noch die Bilder zum neidisch werden :P

PS: Heute, einen Tag danach, geht es mir erstaunlich gut. Hätte mit mehr Muskelkater gerechnet :)

Youtube beschäftigt Affen für Fehlerbehandlung

Hallo zusammen.

Gestern wollte ich mir mal wieder ein schönes Musikvideo bei Youtube anschauen. Dabei gab es irgendwie einen 500 Error bei YouTube. Ok, kann ja mal passieren. ;) YouTube ist natürlich kein 08/15 Portal und hat ausgeklügelte Technik. Diese erkennt den Fehler natürlich sofort und gibt auch dem Benutzer auch gleich eine Nachricht aus, damit dieser nicht einfach dumm da steht.

Diese Fehlermeldung hat mich jedoch ein wenig verwundert (sieht Bild oben). Denn hier wird der Besucher über folgendes Informiert (ich versuche es mal mit meinem gebrochenen Englisch :) ):

Ein Team von bestens ausgebildeten Affen wurde entsandt, um sich der Situation anzunehmen.
Wenn du sie siehst, zeigen Sie ihnen diese Informationen:

Ich konnte die Affen leider nicht finden, um Ihnen die Information zu zeigen. :(

Es verwundert mich jedoch sehr das Youtube (was ja zu Google gehört) Affen beschäftigt. Mich würde interessieren ob Sie den Mindestlohn erhalten und auch alle sonstigen Vorzüge erhalten, die ihre Menschlichen Kollegen bekommen.

Ich finde ja schon Kinderarbeit in der 3. Welt grausam. Aber Affen in einem Entwicklungsland zu beschäftigen… sind wir schon so weit gesunken? Gibt es nicht genug Arbeitslose die sich über einen Job freuen würden? Apropos… das heißt auch das Google Arbeitslosigkeit unterstützt und damit der Wirtschaft schadet.

Ich bin gegen Tierarbeit!!!

(Achtung: Dieser Artikel ist so Ironisch gemeint wie die Fehlermeldung ;) … Bis auf das mit der Kinder- und Tierarbeit!!!!)

Frohes Neues Jahr 2012

Hallo zusammen,

ich wünsche euch allen ein Frohes Neues Jahr und alles Gute für 2012!

Ich werde nicht viel schreiben heute. Das wichtigste steht ja schon im ersten Satz ;) Hoffe ihr seid alle gut reingekommen.

Ich mache gerade den nächsten Versuch mit dem Rauchen aufzuhören. Daher keine gute Zeit viel zu bloggen ;) Bis jetzt geht es (relativ) gut. Aber ist nicht so doll mit Konzentration gerade :-/

In den nächsten Tagen wieder mehr.

Viele Grüße
Gordon