Ein Oktopus der sich als Stein tarnt

Dieser Beitrag ist auch verfügbar in: Englisch

Hallo zusammen,

gestern war ich mal wieder Schnorcheln. Natürlich war meine neue Kamera dabei :) Hatte mir ja vor kurzem eine neue Unterwasserkamera (die GoPro Hero 2) gekauft. Ist eigentlich eine Aktionkamera (also für Aktionsportler). Aber auch für Taucher sehr interessant. Nach einer Linsenmodifikation (mit dem Blurfix Kit) macht sie nun auch unter Wasser schöne scharfe HD-Aufnahmen.
Nur an das Aufnehmen selbst muss ich mich noch gewöhnen. Es gibt keinen Sucher und kein Display. Alles nach Gefühl und Erfahrung. … Und wenn ich dann mal was tolles sehe, dann bin ich so aufgeregt und auf das „tolle Ding“ fixiert, das ich die Kamera vergesse :) :D

Aber gestern konnte ich die erste schöne Aufnahme damit machen. Als ich so dahinschnorchelte kam mir auf einmal ein Stein seltsam vor. Sah irgendwie komisch aus. Und dann sah ich das da etwas dran war, was da eigentlich nicht hingehörte.

Ein Oktopus hatte sich an den Stein geklammert und versuchte sich als solcher zu tarnen. Das schien nach seiner Auffassung auch zu funktionieren… bis ich dann auf einen Meter ran war (leider startet das Video erst kurz davor). Dann schien es ihm doch zu hieß zu werden… das seine Tarnung vielleicht doch aufgeflogen ist :) :)
Und so löste er sich dann langsam von Stein und flüchtete unter eine Nahegelegene Tonne.

Der Oktopus war bis jetzt der 2. Größte den ich hier gesehen habe. War schon sehr beeindruckend.

Ich hoffe bald mal woanders hin fliegen zu können… wo es noch mehr Unterwasserleben zu entdecken und aufzunehmen gibt. Hier findet man nur 1-2 mal in der Woche etwas interessanteres. :( Vielleicht Ägypten oder so. Ist ja nicht so weit. … Wenn mal das Geld da ist.

Nun aber erst einmal zu diesem Fundstückchen… :)

Ach ja, eins noch vorher: Unsere Natur ist wunderbar. Helft mit sie zu schützen und zu bewahren!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*